Hochzeitsmusik – die richtige Musikauswahl

Für ein gelungenes Fest ist die richtige Hochzeitsmusik unverzichtbar. Weil sie für die allgemeine Stimmung auf eurer Hochzeitsfeier eine wichtige Rolle spielt, solltet ihr euch in Ruhe überlegen, welche musikalische Gestaltung für euch in Frage kommt.

Es ist niemals einfach, den Geschmack aller Gäste zu treffen. Besonders bei einer Hochzeit, bei der oft verschiedene Generationen aufeinandertreffen, gilt es, Kompromisse einzugehen und gefällige Musik zu wählen, die möglichst viele Gäste anspricht.

Inhalt:

romantischer Hochzeitstanz

Music is the Key – Hochzeitsmusik richtig einsetzen

Musik schafft Atmosphäre. Der Gang zum Altar, der Auszug als Ehepaar aus der Kirche und der Brauttanz: Diese Momente werden durch die passende musikalische Untermalung unvergesslich und Ihr könnt sie, wann immer Ihr die entsprechenden Lieder spielt, immer wieder erleben. Zudem unterstützt Musik die Stimmungen während eurer besonderen Momente – ähnlich wie im Film: die wichtigsten, spannendesten sowie emotionalsten Szenen werden durch entsprechende Klänge untermalt, sodass man als Zuschauer noch intensiver mitfühlen kann.

Live-Musik, DJ oder vom Band?

Es ist eine der großen Fragen während den Hochzeitsvorbereitungen: Möchtet ihr Live-Musik, einen DJ oder reicht euch eine selbst zusammengestellte Playlist im Autoplay-Modus? Ganz gleich, welche Variante euch am ehesten zusagt – für jede gilt: Der Sound sollte über eine gute Anlage zu hören sein. Bei einer schlechten Akustik klingen sogar die besten Musiker miserabel – egal, ob sie live spielen, ein DJ den perfekten Mix auflegt oder jemand einfach auf Play drückt. Entscheidet ihr euch für Hochzeitsprofis, bringen diese oft selbst das nötige Equipment mit. Andernfalls empfiehlt es sich, eine hochwertige Anlage zu mieten.

Ob ihr euch schlussendlich eher für einen DJ, eine Live-Band oder ein Streich-Quartett entscheidet, hängt von verschiedenen Faktoren ab: Wie viel Platz steht euch im Festsaal zur Verfügung? Möchtet ihr verschiedene Musikrichtungen mischen oder gibt der Stil eurer Feier eine bestimmte Musikrichtung vor? Sind eure Gäste begeisterte Standard-Tänzer oder werden typische Partyhits bevorzugt? Für viele Gelegenheiten passend ist eine Mischung aus Oldies, Klassikern und modernen Charthits.

Live-Band 🎙️

Eine Live-Band ist vermutlich die preisintensivste Variante. Die Gage richtet sich häufig nach Spieldauer, Anfahrt und Besetzung. Wählt ihr eine Hochzeitsband, bekommt ihr in der Regel eine erprobte Truppe, die eigene Interpretationen der gängigsten Evergreens sowie aktuelle Chart-Hits zum Besten gibt. Eine andere Möglichkeit ist, eine Gruppe Musiker zu engagieren, die ihre eigenen Lieder schreiben und darbieten. Insbesondere als Begleitung zum Empfang und während des Essens kann ein reduziertes Akustik-Set von talentierten Singer-Songwritern eine tolle Atmosphäre schaffen.

Bei der Auswahl der richtigen Musiker für eure Feier sind Tipps von Verwandten und Bekannten Gold wert. Ideal ist es, wenn ihr Band oder DJ vorab einmal live hören könnt. Auf jeden Fall sollten ihr eure Wünsche und Vorstellungen ganz genau besprechen und auch schriftlich in einem Vertrag festhalten.

DJ 🎛️

Entscheidet ihr euch für einen DJ, entscheidet ihr euch zugleich für eine schier endlos große Auswahl an Titeln – von klassischen Kompositionen für den zeremoniellen Teil bis hin zum Ententanz zu später Stunde auf der Tanzfläche. Disc Jockeys sind meist günstiger als eine Band – doch es sollte nicht am falschen Ende gespart werden! Es mag für manche nach leicht verdientem Geld aussehen – schließlich kann es nicht so schwer sein, alle paar Minuten auf Play zu drücken – doch so einfach ist es nicht. Bucht daher immer einen Profi, der Erfahrung und Empathie mitbringt – auch, wenn dieser sich preislich vielleicht nicht so sehr von einer Live-Band unterscheidet.

Eigene Playlist 🔀

Die mit Abstand günstigste – zugleich aber unpersönlichste – Variante ist eine selbsterstellte Playlist, die während der Feierlichkeiten für gute Stimmung sorgen soll. Mit einem Laptop oder MP3-Player sowie den passenden Steckern für die Sound-Anlage ist das Equipment gestellt. Vorab benötigt ihr lediglich Zeit, die Hochzeitsmusik sorgfältig auszuwählen und zusammenzustellen. Ein großer Nachteil ist, dass ihr nicht individuell auf die Atmosphäre reagieren könnt. Außerdem solltet ihr insbesondere zu späterer Stunde einen Playlist-Wächter beauftragen, damit nicht alle Gäste willkürlich Songs anspielen und wieder skippen. 

Tipp: Die beste Band sowie der beste DJ werden irgendwann müde – selbst, wenn ihr und eure Gäste noch weiterfeiern möchtet. Erstellt deshalb in jedem Fall eine Playlist mit beliebten Party-Hits, sodass ihr bis in die Morgenstunden weitertanzen könnt.

Sommerlicher Hochzeitstanz outdoor

Vorschläge für die passende Musikauswahl 🎵

Bei der Wahl der perfekten Musik für euren Hochzeitstag kommt es in erster Linie darauf an, dass ihr euch und eurer Persönlichkeit treu bleibt. Wir haben euch einige Titel herausgesucht, die sich besonders gut eignen, um eine Hochzeit zu begleiten.

Unsere Top 10 für das Standesamt 👰🤵

Während für manche Paare der Gang zum Standesamt nicht mehr als ein bürokratischer Akt ist, zelebrieren andere die rechtliche Trauung ähnlich wie die zeremonielle. Daher könnt ihr euch für eine feierliche Begleitung zur standesamtlichen Hochzeit auch an den anderen Top 10-Songs orientieren.

Unsere Top 10 zum Hochzeitseinzug

Der Einzug in die Kirche oder zur zeremoniellen Trauung ist ein emotionaler und aufregender Moment – für euch und für eure Hochzeitsgäste. Imposante Klänge sind dazu ebenso passend wie leise, zarte Töne.

Unsere Top 10 zum Hochzeitsauszug 

Wenn Ihr nach dem Jawort, dem Ringtausch und dem Eheversprechen die Trau-Location als Ehepaar wieder verlasst, dürfen die richtigen Töne nicht fehlen. Eure Begleitung kann beschwingt bis hin zu klassisch-festlich klingen.

Hochzeitsmusik für den Eröffnungstanz 💃🕺

Die Wahl des Liedes für den Hochzeitstanz ist die wohl schwerste. Alle Augen werden auf euch gerichtet sein, wenn Ihr gemeinsam in eure Zukunft tanzt. Welches Lied euch auf ewig an diesen Moment erinnern soll, ist unter anderem auch davon abhängig, für welchen Tanzstil Ihr euch entscheidet: Vom klassischen Walzer bis hin zu ausgefallenen Breakdance-Einlagen ist alles möglich.

Tipp: Wenn ihr euch eurer Tanzkenntnisse nicht sicher seid, könnt ihr diese auch noch kurzfristig auffrischen. Viele Tanzschulen bieten einen Express-Tanzkurs für Braut und Bräutigam in Spe an.

Ausgefallene Performances für eure Hochzeit

Saxo Beatz

Das Konzept von Saxo Beatz ist schnell erklärt: jazzige Saxophon-Klänge zu den angesagten Hits – live gespielt und live gemixt. Das geht sowohl zurückhaltend während der Trauung und dem Empfang als auch laut und mitreißend zur Party, insbesondere wenn das leuchtende LED-Saxophon zum Einsatz kommt. Saxobeatz.com

Ever’So

Mit Ever`So ist auf der Bühne und auf der Tanzfläche richtig was los: Zu einem DJ kommen wahlweise zwei bis zehn Musiker, die gesanglich und instrumental von der Tuba über die Violine bis hin zu Drums und Percussion ihr Können zeigen. Eversomusic.de

Interview 💬 : Manche Musiker sind wie eine schlechte Pizzeria

Worauf Ihr bei der Suche nach Euren Hochzeitsmusikern achten solltet, welche Vorteile DJ und Band mit sich bringen und welcher Hit auf jeder Feier die Gäste zum Tanzen bringt, verrät uns DJ Francois Frommage im Interview. djfrancoisfrommage.de

DJ Francois Frommage

Welchen Hit muss man als Band oder DJ im Repertoire haben?

September von Earth, Wind & Fire (🔗 YouTubeSpotify)! Einer der wenigen Songs, der wirklich alle Elemente beinhaltet, die das Publikum braucht: Der Song kommt bei allen Generationen gut an und ist trotzdem nicht ausgelutscht. Das Tempo ist so gewählt, dass man sowohl Discofox tanzen als auch seinen eigenen Ausdruckstanz performen kann. Der Refrain lädt zum Mitsingen ein und selbst wenn man nicht ganz textsicher ist: Das prägnante „Badiaaah“ bekommt jeder über die Lippen. 

Was macht eine gute Hochzeitsband oder einen guten Hochzeits-DJ aus?

Die wichtigste Eigenschaft eines Hochzeitsdienstleisters ist es, die Wünsche und Vorstellungen des Brautpaares in den Vordergrund zu stellen. Das bedeutet nicht, dass man die Verwandten und Gäste rücksichtslos ignoriert. Aber man kann dennoch bei allen Entscheidungen das Wohl des Brautpaares berücksichtigen und sich fragen: Trägt das zu einer guten Stimmung im Sinne des Brautpaares bei? Dabei ist es egal, ob es sich um einen DJ, eine Band, das Catering oder die Wedding Planer handelt. Eine professionelle Arbeitsweise setze ich bei allen Dienstleistern voraus.

Eine Hochzeit ist ein Once-in-a-Lifetime-Event – man erlebt sie nur einmal im Leben. Das Brautpaar fiebert auf diesen einen Tag hin und macht sich monatelang Gedanken um die Details. Die große Herausforderung für die meisten Paare ist die Frage: Wie kann ich alle Freunde, Bekannte und Verwandte zufrieden stellen? Trotz aller Planung läuft immer irgendetwas anders als erwartet – von den üblichen 30 Minuten Verzögerung im Ablauf abgesehen. Eine erfahrene Band sowie ein professioneller Hochzeits-DJ kennt die Stolperfallen und kann auf die Situationen reagieren.  

Worauf sollten Paare achten, wenn sie nach Musikern für ihre eigene Feier suchen?

Passt der DJ, passen die Musiker zu mir und unseren Gästen? Diese Frage versuche ich in allen Vorgesprächen zu klären. Jede Region und jedes Land hat seine eigene Art zu feiern. Auf einer traditionell bayrischen Hochzeit wird ein anderes Repertoire erwartet als auf einer internationalen Feier mit vorwiegend englischsprachigen Gästen. Es gibt viele Bands, die sämtliche Stile im Repertoire haben – ähnlich wie bei einer Pizzeria, die neben Pizza auch Sushi, Burger und Gyros anbietet. Irgendwo müssen Abstriche gemacht werden und das passiert meistens bei der Qualität der Darbietung . Es ist auch eine Frage der Prioritäten: Braucht man eine eierlegende Wollmilchsau oder soll es doch besser ein Könner seines Fachs sein?

Man sollte außerdem aufs  Bauchgefühl achten. Fühlt man sich von der Band oder dem DJ gut beraten? Wird schnell auf Mails und Anrufe reagiert? Passen die Vorschläge zu den eigenen Vorstellungen? Hat man ausreichend Material bekommen, um sich ein Bild über die Art der Darbietung machen zu können? Wenn all diese Punkte mit Ja beantwortet werden können, dann hat man wahrscheinlich die Band oder den DJ für die eigene Hochzeit gefunden.

Welche Vorteile hat eine Hochzeitsband gegenüber einem DJ?

Der größte Vorteil einer Live-Band ist die Energie, die auf der Bühne entsteht. Wenn man der Sängerin oder dem Sänger in die Augen schaut, spürt man die Emotionen. Der Gitarrist peitscht die Gäste mit seinem Solo bis zum Höhepunkt. Der Schlagzeuger trommelt alle auf der Tanzfläche zusammen. Eine Live-Band hat es deutlich einfacher, das Publikum in ihren Bann zu ziehen und so Partystimmung zu erzeugen.

Und was sind die Vorteile eines DJs gegenüber einer Band?

Der DJ bietet eine größere musikalische Bandbreite und kann sich schneller auf neue Situationen einstellen. Eine Live-Band hat üblicherweise eine Setlist mit den geplanten Songs. Der DJ kann im Moment entscheiden, welchen Song er als nächstes spielt. Das hat für das Publikum den Vorteil, dass die Musikauswahl immer zu der Stimmung auf der Tanzfläche passt.

Welcher war Dein schönster Moment auf einer Hochzeit?

Hochzeiten sind in der Regel Familienfeiern. Dazu kommen noch Freunde und Bekannte. Das hat zur Folge, dass auf einer Hochzeit viele verschiedene Generationen und Personengruppen aufeinander treffen. Die schönsten Momente habe ich erlebt, wenn sich alle Gäste untereinander gut verstehen und gemeinsam die Party rocken. Dann tanzt die Tante mit dem Trauzeugen Discofox zu Scooter und die Arbeitskollegen veranstalten ein Breakdance-Battle mit den Eltern der Braut.

Zu guter Letzt: Was können Sie als Profi allen Brautpaaren mit auf den Weg geben?

Kümmert euch rechtzeitig um eure Dienstleister. Sobald der Hochzeitstermin fest steht, solltet Ihr nach Location, Hochzeitsmusik und Fotografen suchen. Vor allem die Samstagstermine während der Saison von Mai bis September sind meist schon zwölf Monate im Voraus ausgebucht. 

Ein anderer Punkt, der mir am Herzen liegt, ist das Timing: In fast allen Vorgesprächen hinterfrage ich, weshalb die Trauung mittags stattfindet und ob der Programmpunkt Kaffee und Kuchen wirklich ein Muss ist. Häufig können Paare das nicht begründen. Sie machen es, weil sie meinen, es gehöre so. Wenn sie dann aber darüber nachdenken, wie es war, auf anderen Hochzeiten Gast zu sein, kommen sie zu der Erkenntnis: zwischen 14 und 17 Uhr war es fast immer langweilig. Deswegen rate ich: Wenn es die Jahreszeit zulässt, startet besser erst gegen 15 oder 16 Uhr mit der Trauung. So habt Ihr einen harmonischen und natürlichen Übergang vom anschließenden Empfang zum Dinner. Ihr und eure Gäste könnt euch somit die Kraft für das aufsparen, an das sich hinterher wirklich alle erinnern: die ausgelassene Party am Abend.

Tipp: Bittet alle Gäste, mit der Antwort auf eure Einladung auch gleich einen Hochzeitsmusik -Wunsch für die Feier anzugeben. So erhaltet ihr eine bunt gemischte Playlist und ihr könnt sicher sein, dass die Tanzfläche stets gut gefüllt sein wird.

Dienstleister rund ums Feiern findet ihr auch im braut.de Branchenbuch.

Fotos: Standret, Halfpoint / shutterstock.com