„Traut euch auf Aqua zu setzen und geht neue Wege!“ – das war die Intension hinter diesem wunderbaren Wedding Style Shooting, welches Fotografin Cathy Kohlenberg, Visagistin Franziska Burezah und das Team von Materialliebe gemeinsam mit vielen weiteren Hochzeitsdienstleistern realisierten. Es sollte ein kompletter Hochzeitstag – von der Trauung bis hin zur Party in der Nacht – inszeniert werden. Im Fokus stand ein türkis-goldenes Farbmotto gepaart mit Edelsteinen. Die Trendfarbe des kommenden Jahres wurde überall dort aufgegriffen, wo es möglich war.

Ein Hochzeitsmärchen in Türkis - braut.de

Als Location für das Shooting diente eine Blumenhalle auf dem Gelände einer ehemaligen Landesgartenschau. Vor dem „Glaspalast“ erstreckt sich ein weitläufiger, offener Platz mit Gewölbebögen, welcher sich wunderbar für das Paarshooting eignete. Da die Halle an sich selbst schon sehr stark mit tropischen Pflanzen ausgestattet ist, war ein üppiger Blumenschmuck nicht mehr nötig. Für den Brautstrauß und den Anstecker des Bräutigams kamen eine Kombination aus blauen Disteln, cremefarbenen Rosen, kleinen zarten Blüten in Creme und hellem Blau sowie Eukalyptus zum Einsatz. Der rechteckige Traubogen aus Treibholz wurde mit mehreren kleinen, hängenden Sträußchen im Farbthema geschmückt. Auf den Tischen standen ebenfalls kleine Sträußchen aus Frischblumen und einem großen Gesteck auf einem goldenen Ständer. Einige Zweige Eukalyptus lagen zwischen der Deko, um das Bild zu komplettieren.

Auch bei der Dekoration tauchte die Farbe Aqua – gepaart mit goldenen Akzenten – auf. Besonders zu erwähnen sind hier Resinart-Stücke wie die Ringschale, Tischnummern, Glasuntersetzer, Serviettenringe und „Platzkärtchen“, die einer Achatscheiben nachempfunden sind.

Die Braut durfte sogar zwei Kleider ausführen: Einmal eine A-Linie in Blush mit offener Schnürung im Rücken, zarten Spaghettiträgern, aufwendiger Spitze sowie einem luftigen Softtüllrock mit einer kleinen Schleppe. Das zweite Kleid war cremefarben, bestand aus einem festeren Stoff, war am Oberkörper an den Armen asymmetrisch geschnitten und hatte einen langen, sexy Schlitz am Rock.

Beim Styling der Braut wurde großer Wert auf Leichtigkeit und Natürlichkeit gelegt. Die langen Haare fielen in sanften Wellen offen über die Schultern. Die Oberkopfpartie wurde zu Zöpfen geflochten, in welchen dem Thema entsprechend ein handgearbeitetes Headpiece aus türkisen Edelsteinen, Perlen und einer feingliedrigen Kette eingearbeitet wurde. Dieses Headpiece war abgestimmt auf die Rückenkette mit Perlen und Edelsteinen sowie die Ohrringe. Die Augen wurden mit türkis-blauem Lidschatten kräftig betont. Dafür blieb das restliche Make-Up eher dezent.

Der Bräutigam trug einen grau-braun-karierten leichten Anzug mit passender Weste und Fliege. Für die Party wechselte auch er das Outfit.

Auf die Gäste wartete ein alter blauer VW-Bulli, umgebaut zur Bar am Heck und einer Fotobox im Inneren. Eine Candybar mit süßen Leckereien, die Hochzeitstorte, bei welcher wieder das Edelstein-Thema aufgegriffen wurde, sowie ein leckeres Catering sollten für das leibliche Wohl der Hochzeitsgesellschaft sorgen.