Kennenlernspiele

/Kennenlernspiele
Kennenlernspiele 2017-08-09T16:37:51+00:00

Kennenlernspiele: Let’s play!

Kennenlern-Spiele

Zwei Familien, zwei Freundeskreise, eine Feier – Oft sehen sich bei Hochzeiten viele Gäste zum ersten Mal. Kleine Kennenlernpiele sind eine tolle Möglichkeit um das Eis zu brechen und einander kennenzulernen. Wir stellen euch die beliebtesten Kennenlernspiele vor, die garantiert für Spaß und gute Laune sorgen!

Memory
Wie beim echten Memory geht es bei diesem Kennenlernspiel darum, jeweils zwei gleiche Karten zu finden. Dazu werden kleine Karten-Pärchen vorbereitet – Fotos des Brautpaares in doppelter Ausfertigung eignen sich hierfür besonders gut. Nachdem diese sorgfältig durchmischt wurden, zieht jeder Gast ein Kärtchen und sucht die Person mit dem entsprechenden Pendant. Haben sich die Gästepaare gefunden, müssen sie sich gegenseitig drei vorgegebene Fragen beantworten.

Vorschläge für die zu beantwortenden Fragen:

  • Woher kennt sie/er das Brautpaar?
  • Welchen Beruf übt sie/er aus?
  • Welches ist ihr/sein Lieblingsessen?
  • Welches ist ihre/seine Lieblingsfarbe?
  • Welche Schuhgröße hat sie/er?

Sektgläser mit Wäscheklammern
Zur Vorbereitung werden die Namen der Gäste auf einzelne Wäscheklammern geschrieben. Diese werden beim Sektempfang an jeweils einem Glas befestigt und unter den Gästen verteilt. Jeder Gast hat nun eine Wäscheklammer mit einem Namen und muss die entsprechende Person ausfindig machen. Auf die Frage „Bist du … ?“ darf der Gefragte allerdings nur mit „Ja“ bzw. „Nein“ antworten und seinen Namen nennen.

Rollenspiel
Bei diesem Spiel sollen sich die Gäste in lockerer Atmosphäre kennenlernen. Im Vorfeld wird für jeden Gast ein Kärtchen mit dessen Rolle erstellt, zum Beispiel „Cousine der Braut“, „Bester Freund des Bräutigams“ oder „Sandkastenfreundin der Braut“. Die Karten werden vermischt und unter allen Gästen verteilt. Jeder muss nun die auf seiner Karte beschriebene Person finden. Auf diese Weise kommen die Gäste schnell ins Gespräch und lernen einander besser kennen.

Woher kommst du?
Alle Gäste sind aufgerufen, sich in einer Reihe aufzustellen – und zwar gestaffelt nach der Länge des Anfahrtsweges. Den Anfang macht der Gast mit dem längsten Anfahrtsweg. Dieser stellt sich direkt neben das Brautpaar. Es folgen die Gäste, die jeweils einen etwas kürzeren Anfahrtsweg hatten als ihr Vordermann. Auf der Suche nach der richtigen Position kommen die Gäste miteinander ins Gespräch und lernen sich so etwas besser kennen. Als krönenden Abschluss nennen „Anfang“ und „Ende“ der Schlange ihren Herkunftsort. So sehen Brautpaar und Hochzeitsgesellschaft außerdem, welcher Gast welchen Weg auf sich genommen hat, um diesen besonderen Tag mit ihnen zu feiern.

Begrüßungsrituale
Für dieses Spiel werden zunächst verschiedene Begrüßungsrituale auf kleinen Karten notiert. Jeweils zwei Stück werden mit dem selben Ritual beschriftet.
Nachdem alle Kärtchen unter den Gästen verteilt wurden, kann das große Begrüßen beginnen. Jeder Gast geht so lange grüßend durch den Saal, bis der entsprechende Gruß-Partner gefunden wurde.

Vorschläge möglicher Grußformeln:

  • Hände schütteln
  • Hallo sagen
  • Begrüßungsküsschen auf die Wange
  • Wie die Japaner – sich verbeugen
  • Wie die Tibeter – Zunge herausstrecken
  • Wie die Inder – mit gefalteten Händen verbeugen


Unser Tipp:
 Gerne können auch 4er, 6er, oder sogar 8er Grüppchen gebildet werden. Auf diese Weise lernen sich noch mehr Hochzeitsgäste gleichzeitig kennen!

Gästebuch-Eintrag
Hierfür benötigt ihr kleine Kärtchen, ein Gästebuch, Stifte, Klebstoff und eine Kamera – im Idealfall eine Polaroid-Kamera. Zunächst werden die Karten mit Ziffern beschriftet, jeweils in dreifacher Ausführung. Jeder Gast erhält nun ein Kärtchen und muss die beiden anderen Gäste mit der selben Ziffer ausfindig machen, bevor zusammen ein Gästebuch-Eintrag erstellt wird. Von jeder Gruppe wird außerdem ein Foto gemacht, das anschließend dem Eintrag hinzugefügt wird.

Vorstellung mit Hut
Dieses Spiel eignet sich am besten für kleinere Hochzeitsgesellschaften und ihr benötigt lediglich drei Hüte und Musik. Nachdem drei der Hochzeitsgäste einen Hut erhalten haben, wird die Musik gestartet und alle Gäste gehen im Saal umher. Die Hüte werden dabei beliebig weitergereicht. Kurz darauf wird die Musik gestoppt und diejenigen Personen, die nun in Besitz eines Hutes sind, stellen sich kurz vor. Danach startet die Musik von Neuem und die Prozedur wird so lange fortgesetzt, bis alle sich vorgestellt haben.

Unser Tipp: Nicht jeder Gast ist ein begeisterter Hutträger. Vor allem Frauen befürchten dadurch ihre Frisur zu ruinieren. Deshalb können Sie das Spiel auch ganz einfach mit Luftballons oder selbstgebastelten Pappherzen durchführen.