Startseite>Braut>Brautkleider>Perfect Fit: Mit dem richtigen Brautkleid zur Traumfigur

Perfect Fit: Mit dem richtigen Brautkleid zur Traumfigur

Selbstverständlich möchtest du an deinem großen Tag einfach umwerfend aussehen und dich rundum wohlfühlen. Damit dies gelingt, gilt es bei der Wahl deines Brautkleides darauf zu achten, dass dieses deine Figur perfekt in Szene setzt, eventuelle Problemzonen kaschiert und deine Vorzüge unterstreicht. braut.de zeigt dir die schönsten Looks für deine Figur!

 „Ich habe einen schlan­ken Oberkörper, aber etwas breite Hüften.“

Der klassische Birnentyp ist mit einem Brautkleid in A-Linie bestens beraten. Ein trägerloses Modell mit geradem Abschluss, ein Carmen-Ausschnitt oder ein mit Spitzen besetztes Dekolleté betonen Schlüsselbein und Schultern. So schaffst du einen Ausgleich der Proportionen und setzt gleichzeitig sinnlich-ro­mantische Akzente. (Justin Alexander Style 8955, Ladybird Style 7585, Très Chic Style JK 1802)

 „Ich bin zierlich“

Meide üppige Volumen! Wer optisch ein paar Zentimeter hinzugewinnen möchte, sollte auf fließende Silhouetten setzen. Ideal sind un­unterbrochene, nur leicht ausgestellte Klei­der – gerne auch in Godet-Form. Kurze Modelle sind ebenfalls ideal. Aber Vorsicht: Reicht der Saum bis über die Wade, lässt dich dies kleiner erscheinen als du bist. (Très Chic Style BR 9955, Novia d´Art, Sincerity Style 4000)

„Ich möchte mein Dekolleté in Szene setzen.“

Hier stehen dir viele Möglichkeiten offen, denn die Brautmodenkollektionen beinhalten zahlreiche Modelle, die diese Körperpartie mit raffinierten Schnitten und Details in den Fokus stellen. Wenn dir ein tiefer Ausschnitt zu sexy ist, entscheide dich für die Herzform in moderater Variante. (Pronovias Style Riada, Justin Alexander Style 8921, Stella York Style 6490)

„Ich bin mit meinen Oberarmen nicht ganz glücklich.“

Viele Bräute wünschen sich ein trägerlo­ses Kleid. Wer jedoch nicht über schön definierte Oberarme verfügt, findet in den aktuellen Kollektionen viele Modelle mit hübschen Ärmelvarianten. Zudem bie­ten viele Marken passende Boleros und Tops, die zu ärmellosen Modellen kombiniert werden können. (Justin Alexander Style 9890, Lillian West Style 6517, küssdiebraut Style Pola)

„Ich habe einen kleinen Bauchansatz, den ich gerne kaschieren möchte.“

Wenn deine Körpermitte nicht deinen Idealvor­stellungen entspricht, fühlst du dich vermutlich in einem Modell mit hoch angesetzter Taille am wohlsten. Neben dem klassischen Empire-Schnitt, der direkt unterhalb der Brust ausgestellt ist, gibt es auch viele Brautkleider, deren schmals­ter Punkt etwas tiefer sitzt. Hübsche Details am De­kolleté lenken zusätzlich von der Problemzone ab. (Rembo styling Style Romee, Lisa Donetti Style 708013, Kelsey Rose Style 80042)

„Ich bin sehr groß und schlank.“

Große Bräute dürfen all das einset­zen, auf das die meisten verzichten müssen: Üppige Rockvolumen, Rüschen und Volants, die op­tisch verkürzen, kommen hier perfekt zur Geltung. Für alle, die ihre schlanke Linie in Szene setzen möchten, sind figurbetonte Klei­der mit tief angesetz­tem Rock ideal. (Beautiful by Enzoani Style BT18-30, Diane Legrand Style 7114, Essense of Australia Style D2372)

„Ich habe eine sehr weibliche Figur mit schmaler Taille.“

Ein Kleid im Prinzessstil, das um die Körpermitte eng anliegt und dann in einen voluminösen Rock übergeht, ist perfekt für dich geeignet. Dabei gilt es allerdings eine Regel zu beachten: Ein weit ausgestell­tes Modell lässt deine Taille besonders schlank er­scheinen, verkürzt aber auch die Optik. Des­halb sollten kleine Bräute keine zu üppigen Modelle wählen. (Martina Liana Style Circe + Sawyer, Demetrios Style 745, Sweetheart Style 1144)

„Ich wünschte, ich hätte eine weiblichere Figur.“

Wer gerne stärker ausgeprägte Rundun­gen hätte, liegt mit einem figurnah geschnittenen Brautkleid richtig, das die Körperkontur mit Raffungen und Drapierungen nachzeichnet und so geschickte Akzente setzt. Sie zaubern tolle Kurven und lassen eine perfekte, feminine Sil­houette entstehen. (Ladybird Style 418053, Sincerity Style 4013, Oreasposa Style L886)

 „Ich bin mit meiner Figur zufrieden und möchte das auch zeigen.“

Schlanke Kurven kommen in einem Fit & Flare-Modell perfekt zur Geltung. Hierbei handelt es sich um ein figurnah geschnit­tenes Brautkleid, dessen Volumen sich erst auf einer Höhe zwischen Ober­schenkel und Knie entwickelt. Je tiefer dieser Punkt liegt, desto stärker werden Po und Oberschenkel betont. Zusätzliche Eyecatcher bilden Cut-outs um die Körpermitte. (Martina Liana Style 904, Blue by Enzoani Style Kathy, Justin Alexander Signature Style 9897)

Brautkleid-Galerie

preloader