Startseite>Real Wedding>Bayerische Hochzeit im Seehaus München

Bayerische Hochzeit im Seehaus München

Renata & Thomas gaben sich am 15. Juni 2016 im Standesamt, in der Mandlstraße in München, das Jawort. Anschließend ging es weiter ins Seehaus, das sich direkt im Englischen Garten befindet und wo ganz nach Herzenslust und bayerischer Manier gefeiert wurde. Mit einer gerade mal zweimonatigen Planungszeit war die Hochzeit einfach perfekt!

Renata trug ein stilvolles Brautdirndl der Marke Astrid Söll, dazu Stilettos von Alma en Pena und später, als die Füße anfingen zu schmerzen, Ballerinas von La Ballerina by Sonja Ricci. Die beiden Schmuckhersteller Achberger und Alpenflüstern statteten die Braut mit wundervoll verspieltem Brautschmuck aus. Peter Safarik setzte Renata mit elegantem Brautfrisur-Styling und festlichem Make-Up in Szene. Thomas entschied sich für eine Lederhose von Angermaier und wählte dazu Hemd und Weste von Astrid Söll. Die Trauringe stammten von www.verlobungsring.de.

Als Hochzeitsfahrzeug entschied sich das Brautpaar für eine romantische, weiße Kutsche mit weißen Rössern.

Gefeiert wurde im kleinen Rahmen mit 45 Gästen. Fotografin Gisela Schober von www.gettyimages.de hielt den Tag mit unvergesslich zauberhaften Fotos fest! Ganz im bayerischen Hochzeitsmotto wählte die Braut Brautstrauß und Blumenschmuck aus weißen Rosen, die trachtig angehaucht waren. Auch die Hochzeitsdekoration war bayerisch inspiriert und in Weiß gehalten mit Elementen von Pinjafashion Deko. Die bunt gemischte Musikauswahl sorgte, ebenso wie das unkomplizierte, entspannte Unterhaltungsprogramm mit verschiedenen Ansprachen und einer Seefahrt, für eine ausgelassene Stimmung. Als Hochzeitsmenü wurde ein 3-Gänge-Menü aus Salat, Steak mit Pfifferlingen oder Nudeln sowie eine köstliche Hochzeitstorte aus bayerisch Creme und Erdbeeren serviert.

Renatas persönliches Highlight war das Hochzeits-Shooting am See.

Die Gäste waren besonders von der relaxten, lustigen Stimmung, die auf der Hochzeit vorherrschte, begeistert und auch das Wetter spielte mit!

Für das Brautpaar war der schönste Moment des Tages, als die Braut mit ihrem Vater den Raum betrat und alle Gäste Tränen in den Augen hatten. Als dann noch die Kinder mit den Blumenkörbchen da standen, konnte auch Renata die Tränen nicht mehr zurückhalten. Das zweite Highlight war die weiße Kutsche, die vor dem Standesamt auf das Brautpaar wartete – Renata fühlte sich wie eine Prinzessin.

Als das zweite Kind von Renata & Thomas auf die Welt kam, machte Thomas seiner Geliebten kurz nach der Geburt einen Hochzeitsantrag – direkt im Krankenhaus ging er auf die Knie, fragte Renata, ob sie seine Frau werden möchte und zückte dabei eine Tiffany-Schatulle heraus – einfach himmlisch!

Hochzeitsfotografie: Gisela Schober / www.gettyimages.de

noch mehr Fotostrecken
preloader