Anzugformen – Hochzeitsanzug Bräutigam

/Anzugformen – Hochzeitsanzug Bräutigam
Anzugformen – Hochzeitsanzug Bräutigam 2017-02-08T15:01:24+00:00

Anzugformen Bräutigam

Das „Who is Who“ der Bräutigam-Outfits

Du weißt nicht so recht, welche Anzugform zu deiner Hochzeitsfeier passt? Du möchtest auf keinen Fall under- und schon gar nicht overdressed sein? Und dann gab es doch noch diese 18 Uhr-Regel…!? Unsere kleine Anzugschule verrät dir, worauf du achten musst, um immer eine glänzende Figur zu machen!

Übersicht Anzugformen für den Bräutigam

Der Hochzeitsanzug

Für eine weniger formale Hochzeit triffst du als Bräutigam mit einem modernen Hochzeitsanzug die richtige Wahl – ob unifarben, hell, dunkel oder in dezenter Streifenoptik ist dir überlassen. Kombiniere dazu ein weißes oder cremefarbenes Hemd und bei Bedarf eine (farbig gemusterte) Weste, Schleife, Krawatte oder ein Plastron. Nach deinem großen Tag kannst du den Hochzeitsanzug zum Business-Look umstylen und im Alltag tragen.

Der Frack

Ausschließlich für eine nach 18 Uhr stattfindende, sehr festliche und große Hochzeitsfeier eignet sich der sogenannte „Große Gesellschaftsanzug“. Unverkennbar machen ihn die typischen Schwalbenschwänze am Rückenteil, vorn ist er taillenkurz und wird grundsätzlich offen getragen. Ein weißes Frackhemd mit gestärkter Piquébrust und eine tief ausgeschnittene Frackweste sowie eine weiße Schleife und schwarze Lackschuhe sind Pflicht. Wenn du möchtest, kannst du den Look mit einem schwarzen Klapp-Zylinder, einem Frackmantel und einem weißen Schal komplettieren.

Anzugform klassischer Hochzeitsanzug

Der Hochzeitsanzug

Anzugform Frack

Der Frack

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Cut

Als Gegenstück zum Smoking wird der sogenannte „Morning Coat“ nur bis 18 Uhr getragen. Falls du dich also für den Bräutigam-Look mit grau gestreifter Stresemannhose und stark abgerundeten Sakko-Ecken entschließt, solltest du für die Feier nach der kirchlichen Trauung ein zweites Outfit bereithalten. Eine silbergraue Weste, ein weißes Hemd, eine silbergraue Krawatte oder ein dezent grau gemustertes Plastron und ein grauer Zylinder machen deinen Look perfekt.

Der Smoking

Er wird auch „Kleiner Gesellschaftsanzug“ genannt und bei offiziellen Anlässen ab 18 Uhr getragen. Der ehemals typische Abendanzug ist inzwischen zum klassischen Hochzeits-Dress avanciert, vorzugsweise in Schwarz oder Dunkelblau. Mit der modischen Slim-Variante, Smokinghemd, Weste oder Kummerbund und einer Schleife, nach Wunsch auch farbig, liegst du als Bräutigam voll im Trend.

Anzugform Cut

Der Cut