Zeitplan für Hochzeitsplanung

/Zeitplan für Hochzeitsplanung
Zeitplan für Hochzeitsplanung 2017-10-05T15:01:47+00:00

Der Zeitplan für eure Hochzeitsplanung

Zeitplan Hochzeitsplanung Teaser

Egal, ob ihr euch im kleinen Kreis das Ja-Wort gebt oder eine riesige Hochzeitsfete plant: Damit ihr bei der Organisation und Planung eurer Hochzeit stets den Überblick behaltet, haben wir einige wichtige Tipps und Informationen für euch zusammengestellt.

Noch 12-8 Monate

  • Trauung: Habt ihr euch schon für einen Termin entschieden? Wenn nicht, solltet ihr dies möglichst zeitnah tun. Überlegt euch, wo und wie ihr heiraten möchtet – standesamtlich, kirchlich oder mit einem freien Theologen?
  • Dokumente: Überprüft die Gültigkeit von Personalausweis/Pass. Erkundigt Euch außerdem über die erforderlichen Dokumente beim Standesamt.
  • Kosten: Legt bereits jetzt einen Kostenrahmen für euren großen Tag fest. Als Sicherheitspolster solltet ihr etwa zehn bis 15 Prozent einplanen.
  • Gästeliste: Verschafft euch einen groben Überblick: Wen wollt ihr zu eurer Hochzeit einladen?
  • Location: Schaut euch verschiedene Hotels und Restaurants an und lasst euch euren Wunschtermin gegebenenfalls optionieren.
  • Musik: Wie stellt ihr euch die musikalische Gestaltung eures Festes vor? Wünscht ihr euch eine Band oder einen DJ? Soll in der Kirche ein Chor singen?

 Noch 8-6 Monate

  • Gästeliste: Stellt nun die endgültige Gästeliste zusammen. Um sicher zu gehen, dass eure Gäste an eurem Termin auch sicher Zeit haben, könnt ihr vorab bereits Save-the-Date-Karten verschicken.
  • Trauzeugen: Macht euch Gedanken darüber, wer diese ehrenvolle Aufgabe übernehmen soll und sprecht mit diesen Personen.
  • Brautkleid: Beginne rechtzeitig mit der Suche nach deinem Brautkleid sowie den passenden Accessoires. Für die Lieferzeit und Änderungsarbeiten solltest du  mindestens 4 Monate einplanen.
  • Standesamtliche Trauung: Termin und Uhrzeit können in deutschen Standesämtern sechs Monate vor der Trauung reserviert werden. Ihr könnt übrigens frei wählen und überall in der Bundesrepublik heiraten.
  • Kirchliche Trauung: Nun könnt ihr euch zur kirchlichen Zeremonie anmelden oder alternativ nach einem freien Theologen suchen.
  • Location: Geht Testessen und reserviert die favorisierte Location für euren Wunschtermin.
  • Musik und Unterhaltung: Informiert euch über Angebote von Zauberkünstlern, Feuerwerkern und Alleinunterhaltern und bucht die musikalische Untermalung für euer Fest.
  • Zeremonienmeister: Wenn ihr keinen Weddingplaner engagiert habt, dann beauftragt jemanden aus der Familie oder dem Freundkreis damit, den Festablauf zu überwachen.
  • Drucksachen: Vergleicht Angebote von Druckereien für die Heiratsanzeige und eure Drucksachen. Wenn ihr Einladungs-, Tisch-, Menü- und Danksagungskarten gemeinsam bestellt, müsst ihr euch später nicht mehr darum kümmern.

 Noch 6-4 Monate

  • Einladungskarten: Nun ist es an der Zeit, die Einladungskarten zu versenden!
  • Gästeliste: Behaltet auch eure Gästeliste mit im Auge und notiert, wer kommt und wer nicht. So verliert ihr später nicht den Überblick!
  • Hochzeitsanzug: Auch der Bräutigam sollte sich nun langsam aber sicher auf die Suche nach einem passenden Outfit für den großen Tag machen. Der Anzug sollte in Stil und Farbe mit dem Brautkleid harmonieren.
  • Fotos: Holt Angebote von Foto- und Videografen ein, lasst euch Probearbeiten zeigen und besprecht eure Vorstellungen.
  • Hochzeitsfahrzeug: Habt ihr euch schon für ein Gefährt entschieden? Falls ja, solltet ihr dieses nun reservieren.
  • Restaurant: Lasst euch den Termin bestätigen und überlegt euch, wie der Saal dekoriert werden soll.
  • Gastgeschenke: Kleine Geschenke vom Brautpaar an die Gäste sollen noch lange an den Hochzeitstag erinnern.
  • Kosten: Vergleicht Angebote und Kosten mit eurem Budgetplan: Bleibt alles im Rahmen?

Blumen nach Jahreszeit Head

Noch 3 Monate

  • Hochzeitstorte: Wie soll eure Torte aussehen
  • Blumendekoration: Informiert euch über Angebote und Ideen und Floristen.
  • Programm: Legt den Ablauf der Feier fest und besprecht sie mit eurem Zeremonienmeister. Rechnet auch mit Überraschungen von euren Gästen.
  • Trauringe: Sucht euch eure Trauringe aus und lasst diese gegebenenfalls gravieren.
  • Namensgebung: Habt ihr euch schon über einen gemeinsamen Ehenamen geeinigt?
  • Transport: Überlegt euch, wie eure Gäste vom Standesamt zur Kirche und/oder zur Feier kommen.

Noch 4 Wochen

  • Kirchliche Trauung: Legt dem Pfarrer eure Dokumente vor und klärt ab, ob alles vollständig ist. Auch wenn ihr euch von einem freien Theologen trauen lasst, sollet ihr jetzt noch einmal detailliert den Ablauf der Zeremonie besprechen.
  • Location: Besprecht Menü, Weine und Sonderwünsche ausführlich.
  • Tanzkurs: Wie sieht es mit euren Walzerkenntnissen aus? Gegebenenfalls könnt ihr diese in einem Tanzkurs nochmals auffrischen.
  • Trauringe: Holt eure Trauringe ab und überprüft die Passform.
  • Blumen: Bestellt die Blumen für Feier, Kirche und das Auto. Auch der Brautstrauß kann nun vom Bräutigam in Auftrag gegeben werden – die Braut darf diesen vor der Hochzeit nicht sehen.
  • Brautfrisur: Bei einem Probetermin kannst du nun deine Brautfrisur sowie dein Braut-Make-up ausprobieren. Vergiss dabei deinen Haarschmuck und Schleier nicht.
  • Kosten: Stimmen die zu erwartenden Kosten mit eurem Budgetplan überein?

 Noch 2 Wochen

  • Gästeliste: Kontaktiert die Gäste, von denen ihr bisher noch keine Rückmeldung erhalten habt.
  • Sitzordnung: Nun kann auch die Sitzordnung festgelegt werden und die Tischkarten können geschrieben werden.
  • Torte und Blumendekoration: Lasst euch die Anlieferung und den Termin bestätigen.
  • Organisation: Geht euer Fest Punkt für Punkt noch einmal durch. Können Aufgaben an Freunde oder Verwandte übergeben werden?

 Noch 1 Woche

  • Organisation: Gleicht eure Listen ein letztes Mal ab und gebt eure Kontaktlisten an alle wichtigen Beteiligten weiter.
  • Sitzordnung: Gebt die Sitzordnung an eure Location weiter.
  • Hochzeitsrede: Wenn du eine Rede halten möchtest, wird es Zeit, deine Gefühle nun auf Papier zu bringen.
  • Blumenkinder: Macht eine kleine Probe mit den Blumenkindern.
  • Musik: Welche Songs möchtet ihr auf jeden Fall auf eurer Feier hören?

Noch ein paar Stunden bis zur Hochzeit

  • Vergesst nicht zu frühstücken, auch wenn ihr nervös seid.
  • Legt die Ringe und die nötigen Papiere bereit.
  • Der Bräutigam holt den Brautstrauß ab.
  • Ist das Auto geschmückt?
  • Kopfschmerztabletten, Make-up, Ersatzstrümpfe und Haarnadeln sollten in keiner Brauttasche fehlen.
  • Bewahrt Ruhe, entspannt euch und vor allen Dingen: Genießt den Tag!

Wir wünschen euch ein wunderschönes und unvergessliches Hochzeitsfest!