>>Vintage-Cupcakes

Vintage-Cupcakes

Vintage-Hochzeiten liegen immer noch voll im Trend. Passend dazu haben wir hier für euch ein tolles Rezept für entzückende Vintage-Cupcakes. Diese kleinen Küchlein werden auf eurem Sweet Table bestimmt ein ganz besonderes Highlight sein!

Dieses und weitere tolle Rezepte findet ihr im Backbuch „Tortenkunst und Keksdesign: Ganz einfach Schritt für Schritt zum süßen Meisterwerk“ von Stephanie Juliette Rinner (Neuer Umschau Verlag). Die Autorin hat sich hier ausführlich süßen Kreationen mit Wow-Effekt für Hochzeiten und anderen besonderen Anlässen gewidmet. Ob süße Mürbteig-Herzen, köstliche Kekstörtchen, himmlische Baiser oder cremige Erdbeer-Biskuittörtchen – dieses Backbuch bietet kreative Vielfalt und Backvergnügen für Keksneulinge und fortgeschrittene Hobbybäcker.

© Stephanie Juliette Rinner aus „Tortenkunst und Keksdesign“, Umschau Verlag 2017

Rezept für 12 Cupcakes

Arbeitszeit ca. 2 Stunden
Back-/Kühlzeit ca. 45 Minuten

Für die Cupcakes:

150 g Butter
2 Eier (M)
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
200 g Mehl
½ TL Backpulver
¼ TL Natron
3 EL Milch

Für das Topping:

125 g Butter
125 g Puderzucker
2 TL Vanilleessenz

Für die Dekoration:

250 g weißer/rosa/grauer Fondant
weiße Zuckerperlen

Außerdem:

Muffinblech
Papierförmchen
Spritzbeutel
Pinsel
Lineal
Spitzendeckchen
Silikonform für Perlenkette
Ausstecher und Silikonform für Narzissen

Und so geht’s:

Butter und Eier ca. 1 Stunde vor dem Backen aus dem Kühlschrank nehmen und bei Raumtemperatur lagern. Den Backofen auf 140 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren. Nach und nach die Eier einrühren. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Natron in dieselbe Schussel sieben und verrühren. Zum Schluss noch die Milch einrühren. Das Muffinblech mit Cupcake-Förmchen ausstatten und den Teig entweder mithilfe von zwei Esslöffeln oder einem Spritzbeutel einfüllen. Mit dem Spritzbeutel können die Förmchen ganz akkurat und so gefüllt werden, dass keine Teigflecken entstehen, die unschön anbrennen können. Die Cupcakes ca. 20 Minuten backen und im Muffinblech abkühlen lassen. Damit die Fondantdekoration gut auf dem Cupcake hält, bereiten wir eine kleine Menge Buttercreme vor. Dafür die zimmerwarme Butter cremig-weiß schlagen und den Puderzucker und die Vanilleessenz unterrühren. Die Masse in einer kleinen Schüssel bereitstellen, um sie mit einem Teelöffel oder Messer auf den ausgekühlten Cupcakes als kleine Kuppelform aufzubringen (ca. 5 mm vom Rand entfernt). Für eine einfache Dekoration den Fondant dünn ausrollen, mit einer runden Form (ca. 7 cm Durchmesser) ausstechen und auf die Buttercreme legen. Mit den Fingern vorsichtig andrücken. Im Idealfall stimmt die Höhe der Creme-Kuppel mit der Größe des Fondants so überein, dass er am Papierförmchen abschließt. Ist dies nicht der Fall, muss der Ausstecher kleiner oder größer sein. Hier ist auch ein Wasser- oder Weinglas gut geeignet. Für die dargestellten Designs kannst du die Farben ganz nach deinen eigenen Vorstellungen variieren.

Anleitungen für Cupcake-Designs

  • Rosen: Hierfür benötigen wir acht kleine Fondantkugeln, einen kleinen Kegel aus Fondant und einen Gefrierbeutel. In diesem drückst du alle Kugeln flach und dünnst die oberen Kanten aus. Du fängst damit an, das kleinste Blatt komplett um den Kegel zu legen. Dann wird das erste Blatt angelegt und alle weiteren folgen überlappend, sprich sieben Blätter, die ineinander gelegt sind. Die Enden befeuchten und die Rose kürzen. Die einzelnen Blütenblätter leicht nach außen biegen, so, wie sie bei einer richtigen Rose aussehen. Rund um die Rose weiße Perlen (kleine Fondantkugeln) mit etwas Wasser ankleben.
  • Narzissen: Hierfür die Narzissenblüten ausstechen, die Mitte mit einem Pinsel leicht anfeuchten und silberne Zuckerperlen aufdrücken. Dann die Blüten direkt auf der Buttercreme arrangieren.
  • Spitze: Hierfür benötigen wir ein Vintage-Spitzendeckchen mit zauberhaftem Muster. Du legst dieses auf den ausgerollten Fondant und drückst es mit einem Nudelholz in die Masse. Jetzt erst wird die schönste Stelle mit einem runden Ausstecher oder einem Glas in der Größe des Cupcakes ausgestochen und auf die Buttercreme geklebt. Nach Belieben mit Zuckerperlen dekorieren.
  • Schleife: Schneide aus dem ca. 2 mm dick ausgerollten Fondant einen 20 cm langen und 1 cm breiten Streifen. Einen Teil von diesem Stück klebst du mit etwas Wasser quer über den Cupcake. Das restliche Stück legst du mittig an und biegst die äußeren Ränder zu Mitte hin für die Schleifenbogen. Für die nach unten hangenden Bänder zwei 5 cm lange Streifen abschneiden und die Enden abschrägen. Zum Schluss noch ein kleines Stück über die Mitte legen. Alle Einzelteile mit einem befeuchteten Pinsel ankleben.

Tipp 1: Damit die Papierförmchen am Boden keinen Fettfilm bekommen, zuerst eine dünne Schicht Reiskörner in die Vertiefungen des Muffinblechs geben und auf diese dann das Papierförmchen setzen.

Tipp 2: Mit einer Sahnecreme würde der Fondant Wasser ziehen und sich auflösen. Daher lieber auf Marmelade anstelle von Buttercreme zurückgreifen, aber so ein bisschen gehört die Buttercreme einfach zu Cupcakes.

noch mehr DIY
2018-05-28T11:02:52+00:0031. Mai, 2018|DIY|
preloader