Die Verlobungsfeier

Syda Productions / shutterstock.com

Syda Productions / shutterstock.com

Verliebt, verlobt…Vor der Hochzeit steht die Verlobung, das Versprechen zweier Menschen, die Ehe miteinander eingehen zu wollen. Wenn das kein guter Grund für eine Feier – nämlich eine Verlobungsfeier – ist!

Während es heute üblich ist, dass Paare ihre Heiratsabsichten unter vier Augen beschließen, war es früher nötig, dass der Bräutigam in spe bei den Eltern seiner Zukünftigen um ihre Hand anhielt. Hat man nach einem ernsten Gespräch zwischen Bräutigam und Brautvater der Verlobung zugestimmt, wurde dies öffentlich verkündet und anschließend im Haus der Brauteltern eine Verlobungsfeier abgehalten. Galt die klassische Verlobungsfeier über längere Zeit eher als überholt, erfreut sie sich heute wieder zunehmender Beliebtheit.

Bereits den Heiratsantrag verbinden viele Verliebte heute mit einem großen Aufwand, weil sie diesen einzigartigen Moment möglichst individuell, außergewöhnlich, kreativ oder besonders romantisch gestalten möchten. Ganz klassisch ist der Heiratsantrag, wenn der Mann auf Knien um die Hand der Frau anhält und ihr als Zeichen seiner ewigen Liebe einen Verlobungsring ansteckt. Der Verlobungsring wird traditionell am Ringfinger der linken Hand getragen, da der Ringfinger der rechten Hand für den Ehering reserviert ist. Inzwischen ist es aber alles andere als ungewöhnlich, wenn der Hochzeitsantrag von der Frau ausgeht und das Paar im Anschluss gemeinsam einen oder zwei Verlobungsringe aussucht. Tragen beide Partner einen Verlobungsring, wird dieser nicht selten auch als Ehering verwendet. In diesem Fall sollte man die Wahl nicht überstürzen. Schließlich will man diesen Ring ein Leben lang tragen.

 

Verlobungsfeier ganz nach eurem Stil

Ob ihr euer Glück nun zu zweit genießen oder mit möglichst vielen Freunden und Verwandten teilen möchtet, gestaltet eure Verlobungsfeier ganz nach euren Wünschen! Bei der Verlobungsfeier handelt sich nämlich ebenso um ein einmaliges Ereignis wie bei der Hochzeit selbst.

Strenge Regeln für eine Verlobungsfeier gibt es heute nicht mehr. Erlaubt ist, was gefällt: Ob eine Verlobungsfeier im Restaurant stattfindet, als Grillparty oder bei einem Abend im Club, die Verlobungsfeier richtet sich nach der Zahl der Gäste, dem zur Verfügung stehenden Budget und den persönlichen Vorlieben.

Rechtlich gesehen

…handelt es sich bei der Verlobung zweier Menschen zwar um einen mündlichen Vertrag, die Erfüllung kann aber sinnvoller Weise nicht eingeklagt werden. Bei Aufkündigung der Verlobung kann der Partner unter Umständen Schadensersatz fordern. Vor dem Gesetz gelten Verlobte nicht als Angehörige, ihnen wurde aber beispielsweise das Recht der Zeugnisverweigerung vor Gericht zugesprochen.

Übrigens: Traditionell sollte innerhalb eines Jahres nach der offiziellen Verlobung geheiratet werden. Diese „Frist“ muss aber nicht eingehalten werden. Legt euren Hochzeitstermin so, dass euch so viel Zeit für die Hochzeitsplanung und Vorbereitung bleibt, wie ihr benötigt.

 

Bezaubernde Verlobungsvideos:

Antrag im Kino
 
Antrag in stop motion