Weihnachtszeit ist ganz klar Proposal Season. Laut Facebook wird an keinem anderen Tag so häufig der Status auf „verlobt“ gewechselt wie an Heiligabend, den Feiertagen und Silvester. Warum auch nicht? Gerade in diesem besonderen Jahr, wenn Weihnachten insgesamt wohl eher spärlich ausfällt, eignet sich ein romantischer Heiratsantrag. Ob nur zu Zweit oder im kleinen Kreis: Das Fest der Liebe bietet einen perfekten Rahmen.

Nadine Metgenberg, Luxus Wedding- und Eventplanerin von Fine Weddings & Parties, kennt die Gründe und erklärt, warum es gerade in Zeiten von Corona ein besonders guter Zeitpunkt für den Antrag ist.

Verlobung an Weihnachten

Weihnachtszeit – ein idealer Rahmen für den Heiratsantrag

Ein Vorteil eines Heiratsantrags an Weihnachten ist der, dass ihr die geeignete Szenerie dazu bereits habt: Beleuchtete Straßen, geschmackvoll dekorierte Schaufenster oder sogar romantisches Schneegestöber. Die Abende verbringt man als Paar gemeinsam zu Hause bei einer Tasse Glühwein und Kerzenschein, der Alltag bleibt draußen.

Mit anderen Worten: Endlich Zeit für Gefühle – was in der aktuellen Covid-Lage nochmal wichtiger geworden ist. Denn die Gefahr besteht, dass wir dieses Weihnachten im kleinsten Rahmen feiern und auf großes, geselliges Beisammensein verzichten müssen. Jetzt einen toll inszenierten Antrag zu machen, lässt sie oder ihn nie mehr an Corona denken, sondern an Freudentränen, Verlobung und Glück.

Also: 2020 ist der ideale Zeitpunkt, die Frage aller Fragen zu stellen – und zwar so, dass es in Erinnerung bleibt.

Wann genau ist der geeignete Zeitpunkt für den Heiratsantrag?

Mit das Wichtigste ist natürlich der richtige Zeitpunkt. Ein Antrag unterm Weihnachtsbaum direkt am 24. Dezember ist normalerweise nicht unbedingt ratsam, weil es dann im Familientrubel untergehen kann. Da in diesem Jahr aber alles anders und noch nicht klar ist, wie wir überhaupt Weihnachten feiern dürfen, kann auch der 24. Dezember selbst ein schöner Moment sein, vor der Liebsten oder dem Liebsten auf die Knie zu gehen.

Gefühle zeigen und Liebe teilen, ist aktuell wichtiger denn je. Die Sehnsucht nach Zusammensein und menschlicher Nähe machen den Heiligabend in diesem Jahr also perfekt für den Antrag! Also schmeißt euch in Schale, dekoriert euer Wohnzimmer festlich und gönnt euch einen besonders großen Tannenbaum. An der Nachricht eurer Verlobung hat dann sogar die ganze Familie Freude.

Verlobung an Weihnachten

Nutzt die Zeit rund um die Feiertage

Wer diesen wichtigen Anlass doch lieber in absoluter Zweisamkeit in einer idyllischen Umgebung zelebrieren möchte, sollte einfach die Weihnachts-Feiertage für den Antrag einplanen: Da ein romantisches Hotel zu buchen gerade eher schwierig ist, muss man anders kreativ werden. Macht es euch zu Hause gemütlich, verabredet euch zum Beispiel in den eigenen vier Wänden für ein Candle-Light-Dinner zu zweit und legt vorher einen Dresscode fest. Stilecht im Smoking und im Abendkleid, bei einem Glas Champagner und exquisiten Dinner kommt einem die Frage dann schon viel leichter über die Lippen!

Übrigens: Auch ein Heiratsantrag an Silvester ist sehr beliebt, sozusagen der perfekte Start ins neue Jahr. Wer es nicht bis Mitternacht aushält, kann den Antrag natürlich schon vorher beim bzw. nach dem Dinner stellen. So werdet ihr den Jahrestag eurer Verlobung künftig gemeinsam mit der ganzen Welt feiern.

Der perfekte Verlobungsring

Wer den Heiratsantrag zu Weihnachten plant, sollte den Verlobungsring auf alle Fälle rechtzeitig kaufen. Die Weihnachtszeit ist für Juweliere eine sehr geschäftige Zeit, mitunter kann es dann sogar länger dauern, bis der Ring, sofern es Anpassungswünsche gibt, fertig ist. Geht am besten schon einige Wochen vor Weihnachten zu einem Juwelier und sucht den perfekten Ring aus.

Wer Angst hat, den Ring solange verstecken zu müssen, kann beim Juwelier nachfragen, ob der Ring solange in deren Safe aufbewahrt werden kann. Oder aber ihr geht die extra Meile und sucht euch einen Schmuckdesigner, der ganz individuell einen einzigartigen Ring anfertigt, der eure Liebesgeschichte erzählt.

Verlobung an Weihnachten

Genug Vorlaufzeit bis zur Hochzeit

Noch ein Grund für eine Verlobung an Weihnachten in diesem besonderen Jahr: Normalerweise dauert die Planung einer Hochzeit 12 bis 24 Monate. Das heißt, man kann sich in den nächsten Monaten mit schönen Themen beschäftigen wie mit der Vorfreude, dass man dann wirklich wieder eine schöne Hochzeit feiern kann. Groß und laut und mit vielen Menschen!

Warum ist gerade die Corona-Zeit perfekt für den Heiratsantrag?

Corona ist ein absoluter Brandbeschleuniger für Beziehungen. Entweder die Beziehung zerbricht, weil sie schon vorher desolat war oder aber sie wird dadurch noch inniger und fester. Denn in Krisen sieht man wirklich das wahre Gesicht seines Partners. Wer diese Krise also als Paar übersteht, übersteht alles. Durch die Krise will man entweder die Beziehung beenden oder aufs nächste Level bringen. Bedeutet: Heiraten. Und nicht als digitale Party, sondern live und in Farbe mit seinen Freunden und Familien.

© Bilder: Fine Weddings & Parties / Zuzu Birkhof

noch mehr Trends