Startseite>Sommerkleider zur Hochzeit

Sommerkleider zur Hochzeit

Sie sind zu einer Hochzeit geladen? Dann reicht ein einfaches Cocktailkleid nicht aus, denn an diesem großen Tag soll jeder dem vorgegebenen Dresscode entsprechend glänzen. Bei einer legeren Hochzeit ist es sicherlich ausreichend, im normalen Sommerkleid zu erscheinen. Heißt es dagegen in der Einladung „White Tie“, so brauchen Sie ein schickes Kleid mit Stil und eleganter Note.

So müssen Kleider Damen zur Hochzeit ausstatten

Natürlich darf niemand der Braut die Schau stehlen und so kommt es darauf an, ein schickes Kleid zu finden, das stilvoll und elegant ist, dennoch nicht zu auffallend. Es muss zum Typ passen, soll dem Anlass entsprechend gestaltet sein und darf nicht übertrieben wirken. Ganz schön viele Ansprüche, die erfüllt werden müssen! Das schaffen modische Kleider von Esprit mit Leichtigkeit und lassen Sie am Tag der Hochzeit strahlen – auch wenn es nicht Ihre eigene Feier ist. Wunderbar geeignet ist ein Kleid, welches dezent mit Rüschen oder Spitzen besetzt ist und so eindeutig einem festlicheren Anlass zugeordnet wird. Gleichzeitig ist ein solches Kleid aus Chiffon wunderbar leicht und lässt Sie auch einen heißen Nachmittag und die Hochzeit unter freiem Himmel gut überstehen. Dieses Cocktailkleid von Esprit ist ein wunderbares Beispiel für derartige Kleider, die sich als wahre Alleskönner präsentieren und sich herrlich leicht mit anderen Teilen kombinieren lassen. Eine leichte Jacke schützt vor der leichten Kühle des Abends, schicke High Heels zaubern mit Leichtigkeit lange, schlanke Beine.

Sommerkleid von Esprit

 

Sommerkleider für Damen: Vielfalt in der Modewelt

Die neuen Sommerkleider sind einfach nur ein Traum! Wählen Sie lieber ein helles oder ein dunkles Kleid, eines mit Blumenmuster oder Spitzenbesatz, aus Chiffon oder Baumwolle? Esprit hat sie alle und bietet damit für jeden Anlass und für jeden Typ das Passende. Gerade bei einer Hochzeit sind die Kleider von Chanel oft ein wenig overdressed. Schließlich gilt es, genau die Waage zu halten und selbst gut auszusehen sowie sich wohlzufühlen, dennoch die Braut im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu belassen. Keine leichte Aufgabe, weshalb die Angabe des Dresscodes auf den Einladungen so wichtig ist. Welche Kleider Damen wählen, hängt aber nicht nur von den Vorgaben seitens des Brautpaars ab, sondern auch vom Ort der Hochzeit.

 

Drinnen oder draußen – Wo wird geheiratet?

Viele Sommerkleider wirken nur dann gut, wenn sie auch „allein“ getragen werden. Schmale Träger oder schulterfreie Varianten können sicherlich mit einem Bolero oder einer Strickjacke kombiniert werden, allerdings ist die Wirkung des Kleides oftmals nicht mehr gegeben. Es gilt daher, die Kleider entsprechend der Location auszuwählen. Wird die Trauung drinnen vorgenommen und die Feier findet draußen statt? Dann sollten Sie sich unbedingt vor der abendlichen Kühle schützen, die schon ab September sehr unangenehm werden kann. Tagsüber hingegen brauchen Sie ein leichtes Kleid, welches Sie vor dem Schwitzen bewahrt. Findet die Feier nur drinnen statt, brauchen Sie in der Regel nur ein Spitzen- oder ein Bolerojäckchen, das Sie im Bedarfsfall anziehen können. Auch hierfür bieten die einzelnen Marken wunderbare Kombinationsmöglichkeiten. Eine Alternative zu vielen Herstellern ist die Mode von Betty Barclay, die sehr feminin und weniger sportlich gehalten ist.

 

Tipp: Ein Kleid für mehrere Anlässe

Sicherlich werden Sie kaum ein Kleid auf mehreren Hochzeiten tragen wollen, doch es ist sinnvoll, das Kleid so neutral zu wählen, dass es auch zu anderen Anlässen tragbar ist. Viel zu schade wäre es um das sorgsam ausgewählte Kleid, das sich so gut tragen lässt und Sie perfekt kleidet! Auch zu einem Empfang oder einer ähnlichen Veranstaltung sind derart festliche Damensommerkleider ideal geeignet.


preloader