Der Verlobungsring glänzt am Ringfinger, der Termin für den schönsten Tag deines Lebens steht endlich fest, die Location ist gebucht – jetzt kann die Braut­kleidsuche beginnen! Das ist jedoch oft der Moment, in dem sich viele Bräute Gedanken über ihre Figur machen. Es folgen straffe Fitnessprogramme sowie Crash-Diäten, um bis zum Hochzeitstag in Shape zu kommen. Dass kurzfristiger Verzicht auf geliebte Speisen und knallharte Trainingsprogramme den Körper eher auszehren und die Nerven blank legen, anstatt die Braut für ihren großen Tag fit zu machen, weiß Fitness-Coach Alba Moreno von 8fit.

Sie rät zu kurzen Trainings­einheiten von zehn bis 20 Minuten, die regelmäßig circa zwei- bis dreimal die Woche ausgeführt werden sollen. Wichtig ist, die Fit­ness ganzheitlich zu stärken und die typischen Problemzonen wie Oberarme, Bauch und Po verstärkt zu trainieren, um dort Muskeln aufzubauen und somit die Silhouette zu formen. Je nachdem, welchen Teil des Körpers du im Braut-Outfit besonders betonen möch­test, empfiehlt die Fitness-Expertin für jeden Kleidertyp eine passende Übung, die in dein ganzheitliches Trainingsprogramm integ­riert werden sollte.

Für eine knackige Kehrseite im Mermaid-Kleid: Kniebeugen zum Stuhl

Mit seinem körperbe­tonten Schnitt ist das Mermaid-Kleid ein echter Hingucker und setzt die weibliche Silhouette perfekt in Szene. Mit Kraftübun­gen für die Körper­mitte, Oberschenkel und den Po glänzt du am großen Tag mit schön definierten Muskeln und ziehst garantiert alle Blicke auf dich.

  1. Stelle dich ein paar Zentimeter vor einen Stuhl.
  2. Beuge nun die Hüfte, bis das Gesäß den Stuhl leicht berührt. Die Knie müssen sich dabei in einer Linie mit der Hüfte und den Knöcheln befinden und dürfen die Höhe der Zehen nicht überschreiten.
  3. Verlagere dein Gewicht auf die Fersen und stehe wieder auf.

Für eine athletische Figur im Etuikleid: Wandsitzen

Mit seiner eleganten Schlichtheit mausert sich das Etui-Kleid zu einem modernen Klassiker unter den Brautkleidern und betont schlanke Beine sowie eine schmale Taille. Auch hier wirken Kraft­übungen für die Körper­mitte sowie Ober- und Unterschenkel, zum Bei­spiel Wandsitzen, wahre Wunder und verhelfen dir zu einer tollen athleti­schen Figur.

  1. Stelle dich mit dem Rücken zur Wand, sodass die Fersen diese berühren.
  2. Gehe nun einundeinhalb Schritte nach vorn und platziere deine Füße schulterbreit.
  3. Beuge mit dem Rücken an der Wand deine Beine langsam zu einem 90°-Winkel und halte diese Position mindestens 30 Sekunden lang.

Für schön definierte Oberarme im A-Linien-Kleid: Barrenstütz auf Stuhl

Das A-Linien-Kleid, der Klassiker unter den Brautkleidern, streckt optisch und kaschiert Problem­zonen an Bauch und Hüfte, betont aber gleichzeitig den Ober­körper. Mit Übungen für Trizeps, Brust und Schultern werden deine Oberarme und Schultern schön definiert.

  1. Setze dich auf einen kniehohen Stuhl.
  2. Positioniere deine Hände an der äußersten Kante des Stuhls, sodass der Körper nur noch durch die Hände gestützt ist.
  3. Beuge nun langsam die Arme, bis die Oberarme unterhalb der Ellbogen sind und sich der Körper Richtung Boden bewegt.
  4. Strecke die Arme anschließend wieder und bewege den Körper zurück in die Ausgangsposition.

Für sexy Beine im Minikleid: Wadenheben

Auch immer beliebter und eine echte Abwechs­lung zum klassischen lan­gen Brautkleid – das Mi­nikleid in Weiß. Es bringt schlanke, schön geformte Beine zur Geltung und sieht vor allem zu hohen Schuhen sehr elegant aus. Doch wer in den ho­hen Hacken den ganzen Tag über eine gute Figur machen möchte, braucht eine durchtrainierte Wa­denmuskulatur. Hier hilft der Wadenheber.

  1. Stelle dich gerade hin. Die Füße sollten hüftbreit auseinander sein.
  2. Drücke das Gewicht in den vorderen Teil deines Fußes und stelle dich auf die Zehen. Hebe dabei die Fersen so hoch wie möglich.
  3. Spanne deine Waden an und senke den Fuß langsam wieder zum Boden ab.

Für einen tollen Oberkörper & eine schmale Taille im Princess-Kleid: Schreibtisch-Liegestütz

Der Märchentraum unter den Hochzeitskleidern besticht mit seinem weit ausgestellten Rock und einer langen Schleppe, verlangt aber auch eine schlanke Taille und einen schön geform­ten Oberkörper. Übungen für den Oberkörper und die Körpermitte bringen dich für diesen Kleidertraum in Form.

  1. Lehne dich nach vorne und lege die Hände etwas enger als schulterbreit entfernt auf dem Schreibtisch ab.
  2. Mach einen Schritt nach hinten, sodass sich deine Beine in einer geraden Linie befinden. Die Füße sind zusammen.
  3. Halte den Körper von Kopf bis Fuß angespannt.
  4. Beuge nun die Ellbogen nah am Körper, bis die Brust den Schreibtisch berührt.
  5. Drücke deinen Körper anschließend wieder in die Ausgangsposition.

Weitere Übungsbeispiele, mit denen das Training abwechslungsreich gestaltet werden kann, Anleitungen für die richtige Ausführung sowie Anregungen für einen gesunden Speiseplan gibt es in der Fitness- und Nutrition-App 8fit: www.8fit.com/de.

© Fotos: 8fit

noch mehr Trends