>So plant Ihr Euer Hochzeitsbudget richtig
So plant Ihr Euer Hochzeitsbudget richtig 2017-11-09T15:56:56+00:00

So plant Ihr Euer Hochzeitsbudget richtig

Es soll der schönste Tag Eures gemeinsamen Lebens werden und mit der Planung zu der perfekten Traumhochzeit beginnst Du bereits Monate vor dem Tag, an dem aus einem kleinen Versprechen eine Ehe wird. Ein tolles Kleid soll her, die Tischdekoration muss stimmen und eine Liveband braucht Ihr auch – doch was ist mit den Kosten? Wir erklären Dir, wie Du das Budget für die Feier richtig planst und den finanziellen Überblick behältst.

Adas Vasiliauskas / shutterstock.com

Adas Vasiliauskas / shutterstock.com

Wie läuft die Planung ab?

Sicher haben Dein Partner und Du bereits Ideen davon, wie und wo Ihr Euch das Ja-Wort geben wollt. Es gibt zahlreiche Locations, die Ihr buchen könnt, viele verschiedene Arten, gemeinsam einen unvergesslichen Tag zu verbringen. Viele Paare feiern gern mit Familie und Freunden, aber auch ein romantischer Tag zu zweit ist möglich. Niemand kann Euch die Entscheidung abnehmen, welche Feier für Euch perfekt ist. Umso wichtiger ist es, dass Ihr Euch in einer ruhigen Stunde zusammen setzt und den Rahmen besprecht. Am besten macht Ihr eine Liste all der Dinge, die für Euch wirklich wichtig sind. Eine große Hilfe ist eine Liste in Form mit möglichen Dingen, die in das Budget fallen. Lasst Euch von dem Umfang und der Länge der Listen nicht abschrecken.

Was braucht Ihr?

Bevor Ihr anfangt, anzustreichen, welche Accessoires, Servicemitarbeiter und eventuelle Reisekosten ihr einplanen solltet, muss die Location ungefähr feststehen. Vom Märchenschloss bis zum einsamen Leuchtturm, in einem alten Bunker oder einer kleinen Kapelle, in Deutschland gibt es viele hundert spannende Orte, an denen geheiratet werden kann. Für viele Besucher braucht Ihr eine größere Location, die natürlich auch eine höhere Tagesmiete verlangt. Und viel Platz bedeutet auch, hohe Ausstattungskosten. Wählt die Location nach Euren Traumvorstellungen und prüft dann, ob sie bezahlbar ist. Es bietet sich an einen detaillierten Budgetplan zu erstellen. Arbeitet alle Punkte der Liste gemeinsam durch und überlegt, ob Kosten auch von Familie oder Freunden mitgetragen werden können, eventuell statt einem Hochzeitsgeschenk.

Wie finanziert Ihr das alles?

Am Ende der Planung der perfekten Hochzeit sitzt Ihr vor einer langen Liste und vielen hohen Beträgen. Eine Hochzeit kann je nach Umfang einen enormen Kostenfaktor bilden, auf den viele Paare jahrelang hin sparen. Ihr müsst nun allerdings keine fünf bis zehn Jahre sparen. Mit einem Privatkredit lässt sich die Traumhochzeit problemlos finanzieren. Für den besten Zinssatz ist es sinnvoll einen Online Kreditvergleich durchzuführen.

Wenn Ihr die Planung beendet und einen Budgetrahmen gefunden habt, könnt ihr Euch also für eine Ratenzahlung entscheiden und einen Termin für die Feier finden. Natürlich könnt Ihr auch überdenken, ob Ihr an einigen Posten nicht doch sparen wollt. Die Budgetplanung gibt Euch in jedem Fall einen detaillierten Überblick, was möglich ist und was es Euch kostet, wenn Ihr euch dafür entscheidet.