Formalitäten nach der Hochzeit

Standesamtliche Trauung

Die ersten Tage und Wochen nach dem grandiosen Hochzeitsfest sind etwas ganz  Besonderes: Ihr seid nun ein Ehepaar! Doch viel Zeit zum Entspannen nach der stressigen Planungszeit bleibt meist nicht. Die Flitterwoche müssen geplant bzw. angetreten werden, die Danksagungen verfasst und Behördengänge erledigt werden. Wir haben die wichtigsten To Dos zusammengestellt, an die ihr nach der Hochzeit unbedingt denken solltet!

weiterlesen
Pavel Tarasenka / shutterstock

Pavel Tarasenka / shutterstock

Evangelische Trauung

Für viele Paare rundet ein romantisches Ja-Wort in der Kirche die standesamtliche Trauung ab. Wenn ihr euch für eine evangelische Hochzeit entscheidet, muss einer von euch beiden evangelisch getauft sein, der andere zumindest einer anderen christlichen Kirche angehören.

weiterlesen

Katholische KircheKatholische Trauung

Nach der standesamtlichen Trauung wünschen sich viele Brautpaare auch den kirchlichen Segen für ihren gemeinsamen Lebensweg. Während es früher strenge konfessionelle Beschränkungen gab und Partner mit unterschiedlichen Konfessionen nur unter großen Anstrengungen heiraten konnten, sind die Möglichkeiten heute vielfältiger.

Als grundlegende Voraussetzung muss wenigstens einer der beiden Partner katholisch sein. Ist einer der Partner geschieden…

weiterlesen

Standesamtliche Trauung

Damit eine Ehe als rechtskräftig gilt, ist in Deutschland die standesamtliche Trauung unerlässlich. Hierfür könnt ihr euch frühestens sechs Monate vor dem geplanten Termin anmelden. Die Anmeldung erfolgt in der Stadt, in der zumindest einer von euch seinen festen Wohnsitz hat. Wollt ihr in einem anderen Ort heiraten, so werden die Unterlagen… >>

Freie Trauung

Freie Trauung

Sind beide Partner konfessionslos oder war einer von ihnen bereits verheiratet, ist eine kirchliche Hochzeit nicht möglich. Da die standesamtliche Trauung jedoch meist sehr nüchtern abläuft, wünschen sich die meisten Paare zusätzlich eine feierliche Variante. Die Lösung ist eine freie Trauung. Aber auch wenn es darum geht, verschiedene Kulturen oder Religionen zu vereinen, ist diese Art der Trauung eine tolle Möglichkeit.

weiterlesen

Ökumenische TrauungÖkumenische Trauung

Die standesamtliche Trauung ist vielen Paaren nicht festlich genug. Oder aber sie legen großen Wert auf den kirchlichen Segen ihrer Ehe und entscheiden sich daher für eine kirchliche Hochzeit. Wenn du und dein Partner nicht der selben Konfession angehört und ihr euch nicht auf eine rein katholische oder rein evangelische Trauung einigen könnt, ist ein ökumenischer Gottesdienst vielleicht die Lösung für euch. Hierbei entscheidet sich das Paar entweder für eine katholische Trauung mit Beteiligung eines evangelischen Pfarrers oder für eine evangelische Trauung mit Assistenz eines katholischen Geistlichen.

Die Anmeldung zur Eheschließung erfolgt in beiden Pfarrämtern. Abhängig davon, in welcher Kirche die Trauung stattfinden soll, wird dann ein Geistlicher der anderen Konfession um Mithilfe gebeten.

weiterlesen

Weitere wichtige Themen