Feierliche Ideen für die standesamtliche Trauung

Viele Paare geben sich heute nur noch standesamtlich das Ja-Wort und verzichten auf eine kirchliche Trauung. Gerade dann ist es besonders wichtig, dass die Trauung im Standesamt nicht nur ein kurzer bürokratischer Akt ist, sondern besonders stimmungsvoll und feierlich. Wir verraten euch tolle Ideen für eine feierliche Zeremonie mit ganz persönlicher Note.

standesamtliche Trauung

Anekdoten vom Standesbeamten

Nehmt euch Zeit für ein ausführliches Vorgespräch mit dem Standesbeamten. Denn nur wenn er ein paar persönliche Eckdaten von euch kennt, kann er eine individuelle Rede vorbereiten und eure Zeremonie dadurch feierlich gestalten. Erzählt ihm ein paar witzige Anekdoten aus eurer Beziehung, zum Beispiel eure Kennenlern-Geschichte. Sollte ein Standesbeamter zu wenig Zeit für euch haben, solltet ihr euch nicht davor scheuen, das Standesamt zu wechseln. Es geht schließlich nicht um irgendeinen Tag!

Standesamt-Outfit

Was die Kleidung für das Standesamt betrifft, sind euch keine Grenzen gesetzt. Ob pompöses Brautkleid, kurzes Brautkleid, schickes Kostüm, Cocktailkleid oder ein eleganter Hosenanzug – wichtig ist, dass ihr euch wohl fühlt! Die Wahl des Outfits ist natürlich auch davon abhängig, ob ihr „nur“ standesamtlich“ heiratet oder euch die kirchliche oder freie Trauung noch bevor steht. Abrunden könnt ihr euren Braut-Look mit tollem Haarschmuck wie verzierte Haarklammern, ein hübscher Haarreif oder ein Haardraht im Vintage-Style. Wedding Sticker mit den Worten „I do“ und „Me too“ sind eine witzige Idee für Braut und Bräutigam um die Hochzeitsschuhe noch etwas aufzupeppen.

Musik bei der standesamtlichen Trauung

Entscheidet euch für ein musikalisches Rahmenprogramm, um eure Trauung festlich zu machen: An vielen Standesämtern gibt es die Möglichkeit, selbst einen CD-Player mitzubringen und eine persönliche Musikauswahl abzuspielen. Viele Paare entscheiden sich auch dafür, einen Live-Musiker zu engagieren und die Trauung auf diese Art zu untermalen.

Klicke auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Blumenkinder beim Standesamt

Dem Ein- und Auszug aus dem Standesamt verleiht der wunderschöne Brauch der Blumenkinder eine besondere und feierliche Note. Wenn ihr keine eigenen Kinder habt, die Blütenblätter streuen könnten, durchforstet doch einmal euren Freundes- und Bekanntenkreis nach geeigneten Blumenkindern. Achtet darauf, dass die Eltern den Ablauf der Zeremonie kennen und ihn den Kleinen erklären können, aber verlangt den Kindern nicht zu viel ab. Kleine „Patzer“ können herzerwärmend sein.

Einzug mit Brautvater

Eine herrlich romantische Szene bietet ihr den Anwesenden, wenn die Braut dann nach altem Brauch, ähnlich wie in der Kirche, von ihrem Vater in den Raum geleitet und dort dem Bräutigam „übergeben“ wird.

Selbst geschriebene Eheversprechen

Schreib doch zusammen mit deinem Partner ein gefühlvolles Ehegelübde und tragt es im Rahmen der Trauung vor – Emotionen sind vorprogrammiert!

Mit diesen Steps gelangt ihr ohne Stress zu eurem Eheversprechen, das ihr eurem Partner vor dem Altar vortragen könnt. Ganz wichtig: Die Worte, die ihr sprecht, sind nur für euer Gegenüber bestimmt. Ihr habt nun die Gelegenheit, eure Gefühle in Worte zu fassen und auszudrücken, warum ihr heute heiraten wollt. Versucht dabei, auch wenn es schwer fällt, die anderen Menschen im Raum auszublenden.

  • Step 1: Lasst euch inspirieren und lest nochmal bestimmte Filmzitate, Songs oder Gedichte, die euch in Erinnerung geblieben sind.

  • Step 2: Geht den Weg, den ihr bis hierhin miteinander gegangen seid, erneut von Anfang an durch. Macht euch Notizen zu schönen Zeiten, aber auch zu schwierigen Phasen, die ihr gemeinsam durchgestanden habt. Überlegt euch, warum genau ihr bereit seid, eurem Partner das Jawort zu geben.

  • Step 3: Rückblick: Was genau möchtet ihr der wichtigsten Person in eurem Leben versprechen? Schreibt alles auf, was euch einfällt.

  • Step 4: Formuliert eure kleine Rede aus und achtet dabei darauf, euch so klar und unkompliziert wie möglich auszudrücken. Das Eheversprechen sollte nicht länger als zwei Minuten dauern, also vermeidet große Aus- und Abschweifungen.

  • Step 5: Üben, üben, üben! Sprecht das Eheversprechen öfters laut vor, wiederholt es eventuell auch nochmal vor einem Spiegel.

  • Tipp: Macht euch eine saubere Abschrift des Eheversprechens und haltet es in den Händen, wenn der große Moment gekommen ist. So vermeidet ihr, dass euch Blackouts behindern und gebt euch Sicherheit.

Trauzeugen unverzichtbar

Für die sogenannte Zivilehe sind heute eigentlich keine Trauzeugen mehr erforderlich. Viele wollen jedoch nicht auf diesen feierlichen Brauch verzichten.

Anregungen für Trauzeugen

Trauzeugen aufgepasst – mit diesen Überraschungen macht ihr Braut und Bräutigam bestimmt eine Freude: Wenn das Brautpaar das Standesamt verlässt, können sich alle Gäste im Spalier aufstellen und Konfettikanonen abfeuern oder Seifenblasen in die Luft steigen lassen. Eine romantische Idee sind Herzluftballons, die alle Gäste gemeinsam mit dem Brautpaar fliegen lassen. An die Ballons können noch Flugkarten mit lieben Wünschen an das Brautpaar befestigt werden. Achtet jedoch darauf, dass die Karten nicht zu schwer für die Ballons sind. Ein beliebter Brauch sind auch Laken mit einem Herz darauf, dass das Brautpaar gemeinsam ausschneiden muss. Anschließend trägt der Bräutigam seine Liebste durch das ausgeschnittene Herz. Wenn das Brautpaar dann schließlich in das Hochzeitsauto steigt, werden die beiden nicht schlecht stauen, wenn ihr in der Zwischenzeit das Gefährt mit einem „Just married“-Schild und Blechdosen „präpariert“ habt.

Emotionale Erinnerung

Achtet auf liebevolle Details: Bezieht zum Beispiel eine selbstgegossene Hochzeitskerze oder ein hübsches Ringkissen in die Zeremonie ein.

Schöner Abschluss

Ihr wünscht euch einen besonders feierlichen und bewegenden Abschluss der Zeremonie? Euer Standesbeamter könnte zum Beispiel ein von euch ausgewähltes Gedicht vortragen, das eure Beziehung besonders schön widerspiegelt.

Familiensache

Eine farbenfrohe Geste zum Schluss: Lasst im Freien vor dem Standesamt gemeinsam mit Familie und Freunden bunte Ballons mit daran befestigten guten Wünschen für eure gemeinsame Zukunft aufsteigen.

© Bild: IVASHstudio / shutterstock.com