Die Hochzeitskerze

Die Verwendung einer Hochzeits- oder Traukerze während der Trauungszeremonie ist ein schöner Brauch mit langer Tradition. Was war der Ursprung der Traukerze? Erfahrt, was es mit dem Ritual der Hochzeitskerze in der Kirche bzw. der Traukerze im Standesamt auf sich hat und was die äußeren Merkmale einer Hochzeitskerze sind.

hochzeitskerze

Die Bedeutung der Hochzeitskerze

Ihren Ursprung hat die Traukerze im Mittelalter: Gebete, Glück und Segen des Brautpaares sollten dem Himmel näher gebracht und böse Geister durch den Schein der Kerze vertrieben werden. Somit ist die Hochzeitskerze ein Symbol für Liebe, Helligkeit und Wärme.

Ebenso strahlend und wärmend wie das Licht der Hochzeitskerze soll auch die Liebe der Frischvermählten sein. Die klassische Hochzeitskerze ist mit den Vornamen des Brautpaares, dem Datum der Trauung sowie einem Taubenpaar oder zwei goldenen Ringen als Symbol für die Verbindung der Ehepartner verziert.

Die Hochzeitskerze soll zu besonderen Anlässen, wie zum Beispiel dem Hochzeitstag oder auch nach einem Streit als Zeichen der Versöhnung, immer wieder entzündet werden.

hochzeitskerze bedeutung

Einsatz der Hochzeitskerze während der Trauung

Ursprünglich gehörte die Hochzeitskerze nur bei katholischen Hochzeiten als fester Bestandteil während der Trauung in der Kirche mit dazu. Mittlerweile ist der Brauch der Hochzeitskerze aber auch bei evangelischen Hochzeiten beliebt. Das Hineintragen übernimmt meist ein Trauzeuge oder ein Familienmitglied, manchmal auch ein Blumenkind. Den Zeitpunkt des Anzündens der Hochzeitskerze in der Kirche bestimmt in der Regel der Pfarrer.

Bei kirchlichen Hochzeiten hat die Hochzeitskerze natürlich einen engen Bezug zu Gott. Heutzutage verwendet man sie aber auch gerne im Standesamt. Die Einsatzmöglichkeiten einer Hochzeitskerze im Standesamt sind freier als in der Kirche, informiert den Standesbeamten oder Trauredner einfach vorher, wie ihr euch die Einbindung in den Ablauf der standesamtlichen Trauung vorstellt.

Wer zündet die Hochzeitskerze an?

Während der kirchlichen Trauung steht die Hochzeitskerze auf dem Altar und wird traditionell vom Brautpaar nach der Predigt und dem Trauungssegen gemeinsam am Licht der Osterkerze entzündet. Sie brennt dann bis zum Ende der Trauungszeremonie und es ist Aufgabe der Braut, sie aus der Kirche nach draußen zu tragen. Beim Anzünden der Hochzeitskerze wird zudem häufig ein Gedicht vorgelesen.

Gedicht zur Hochzeitskerze

Während dem Anzünden der Kerze ist es meist üblich, einen kleinen Text oder ein Gedicht aufzusagen. Eine der beliebtesten Gedichte ist das Folgende:

„Die Hochzeitskerze spricht“

Ich habe es gesehen
meine kleine Flamme war dabei
als ihr die Hände ineinander gelegt
und euer Herz verschenkt habt.

Ich bin mehr als bloss eine Kerze
ich bin ein stummer Zeuge
im Hause eurer Liebe
und wohne weiterhin bei euch.

An Tagen, da die Sonne scheint
braucht ihr mich nicht anzuzünden
Aber wenn ihr vor Freude ausser euch seid
oder ein anderer schöner Stern
am Horizont eures Lebens erscheint
dann zündet mich an.

Zündet mich an, wenn es dunkel wird
wenn in eurer Liebe Sturm einbricht
wenn der erste Streit da ist
wenn ihr lautlos unter etwas leidet
dann zündet mich an.

Zündet mich an
wenn der erste Schritt getan werden muss
und ihr wisst nicht wie
wenn eine Aussprache notwendig ist
aber ihr findet keine Worte
wenn ihr euch umarmen moechtet
aber die Haende sind wie gelähmt
dann zündet mich an.

Mein kleines Licht ist für euch
Ein deutliches Zeichen.
Es spricht seine eigene Sprache,
die jeder versteht.

Ich bin eure Hochzeitskerze
Ich hab euch beide gern
Lasst mich brennen, solange es nötig ist
bis ihr mich Wange an Wange ausblasen könnt
Dann sage ich dankbar: Bis zum nächsten Mal.

(Autor unbekannt)

Hochzeitskerze selbst gestalten

Neben Kerzen mit klassischen Symbolen sind heute auch Hochzeitskerzen mit modernen Motiven erhältlich. Anstatt eine Kerze zur Hochzeit zu kaufen, gestalten viele Paare jedoch selbst eine. Im folgenden Video findet ihr eine Anleitung, mit der ihr eure Hochzeitskerze selbst erstellen könnt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zudem ist es auch noch möglich, eure Hochzeitskerze online selbst zu gestalten.

braut.de-Tipp:

Verteilt vor der Trauung zusätzlich kleine Kerzen und gebt das Licht der Hochzeitskerze auch an eure Hochzeitsgäste weiter. Euer Pfarrer kann die Hochzeitsgesellschaft außerdem bitten, immer einen lieben Gedanken an das Brautpaar zu verschicken, wenn die Kerze zu Hause erneut entzündet wird.