Trauring-Material-Guide

Es ist nicht alles Gold, was glänzt… Da wären noch Platin, Palladium, Titan und vieles mehr! Im braut.de-Guide erfährst du die Eigenschaften der wichtigsten Trauring-Materialien.

Platin

Trauringe aus Platin 950, Damenring mit Diamanten. Von Cartier

Trauringe aus Platin 950, Damenring mit Diamanten. Von Cartier

… hat Seltenheitswert: Das Edelmetall mit dem geheimnisvollen weißen Glanz kommt in der Natur ca. 30 Mal seltener vor als Gold und ist daher besonders kostbar. Knapp eine halbe Tonne Gestein muss aus mehr als 1000 m Tiefe geholt werden, um ein einziges Gramm Platin zu erhalten. Doch das weiße Metall ist nicht nur eine Rarität – auch seine Eigenschaften machen es einmalig: extreme Widerstandsfähigkeit, Formbeständigkeit und nahezu vollkommene Reinheit. Der prägnante weiße Farbton verändert sich nicht und bleibt für immer in seiner ursprünglichen Intensität erhalten. Selten, rein, für immer – die Eigenschaften des Platins sind gleichzeitig auch die einer großen Liebe. Und so ist das edle Metall das perfekte Symbol für eine Verbindung, die für immer halten soll.

Gelbgold

Ringpaar aus Gelbgold 585, Damenring mit neun Diamanten. Von Christian Bauer

Ringpaar aus Gelbgold 585, Damenring mit neun Diamanten. Von Christian Bauer

… ist eines der wertvollsten Schmuckmetalle und der Klassiker unter den Trauringmaterialien. Seit Jahrtausenden erfreut sich der Mensch an seiner unverwechselbaren, sattgelben Farbe. Reines Gold, auch Feingold genannt, ist extrem weich, weshalb es in der Schmuckherstellung eher selten zum Einsatz kommt. Bei der Herstellung von Trauringen werden meist Legierungen aus Gold und anderen Metallen, beispielsweise Kupfer oder Silber, verarbeitet. Die Punzierung in der Ringschiene dokumentiert den tatsächlichen Goldgehalt: beispielsweise Gold 333, 585, 750 oder 990. In der Trauringherstellung haben Gold 585 und 750 die größte Bedeutung.

Trauringe von Piaget aus Roségold, für Sie mit Brillanten besetzt

Trauring von Piaget aus Roségold, für Sie mit Brillanten besetzt

Rotgold und Roségold

… sind eine moderne Alternative für Brautpaare mit einer Vorliebe für warme Nuancen. Rötliche Legierungen sind das Ergebnis einer Mischung aus Feingold mit Kupfer in einem ausgewogenen Verhältnis mit „entfärbenden“ Metallen wie Palladium oder Silber. Je nach Kupferanteil erscheint die Legierung roséfarben oder rötlich. Von Weißgold mit einem rosa Stich über Apricot-Töne bis zu hautfarbenem Gold ist alles möglich. Wir empfehlen: Einfach mal anprobieren und den Effekt auf der eigenen Haut betrachten!

Weißgold und Graugold

Weißgoldringe Flora von Fischer Trauringe, erhältlich in Gold 585 oder 750

Weißgoldringe Flora von Fischer Trauringe, erhältlich in Gold 585 oder 750

… entstehen, wenn Gelbgold mit Legierungspartnern wie Palladium oder Silber gemischt wird. Die Beimengung von Nickel wird heute nicht mehr empfohlen – es drohen Kontaktallergien! Je nach Zusammensetzung der Legierung werden unterschiedliche Goldtöne erzielt, von Silbergrau (Graugold) bis Silberweiß (Weißgold). Eine zusätzliche Beschichtung mit Rhodium lässt Trauringe aus Weißgold in Hellweiß erstrahlen. Diese trägt sich unter Umständen durch den alltäglichen Kontakt mit Gegenständen und Oberflächen etwas ab, kann jedoch jederzeit erneuert werden. Die verschiedenen Nuancen von Weißgold harmonieren besonders gut mit Brillanten und bringen diese zum Funkeln.

Palladium

Trauring-Material-Guide_Breuning_48_02657

Trauringe aus Palladium 950, Damenring mit Brillanten. Von Breuning

… kommt aus gutem Hause: Das von Natur aus silberweiße Palladium ist ein Edelmetall aus der Platinfamilie. Hochwertiges Palladium in der Legierung PD 950 erfreut sich als Trauringmaterial wachsender Beliebtheit. Viele Paare schätzen den „Newcomer“ unter den Trauring-Metallen als kostengünstigere Alternative zu Platin. Bestimmte Eigenschaften wie Härte und Beständigkeit beider Materialien sind durchaus vergleichbar, Palladium hat jedoch ein spürbar geringeres Gewicht.

Titan

Trauringe aus Titan und Platin 999, von Uli Glaser

Trauringe aus Titan und Platin 999, von Uli Glaser

… in hochwertiger Qualität und Verarbeitung ist ein außergewöhnliches Material mit vielen Vorzügen. Es verbindet hohe Festigkeit mit relativ geringer Dichte, ist daher gleichzeitig sehr robust und extrem leicht. Zudem ist es hautfreundlich, korrosions- und temperaturbeständig. Das Material mit dem charakteristischen Anthrazitton wird gerne in Kombination mit anderen Metallen zu Bicolor-Modellen verarbeitet.

Edelstahl

Edelstahlring mit Rotgold-Akzenten. Von Ernstes Design

Edelstahlring mit Rotgold-Akzenten. Von Ernstes Design

… ist besonders hart im Nehmen. Trauringe aus diesem Metall sind sehr robust und daher gerade für handwerkliche aktive Menschen gut geeignet. Tragespuren fallen eher gering aus. In Kombination mit edlen Schmuckmaterialien wie Gold oder Brillant-Besatz erhält Edelstahl eine elegante Note.