Mit der neuen Brautmodenkollektion 2017 wird die Marke Weise dem Kundenwunsch nach Individualität gerecht. Einzigartige wunderschöne Styles, entworfen und genäht im hauseigenen Atelier machen die hochwertigen Braut-Looks zu exquisiten Lieblingsstücken. Verspielte Formen, wertvolle Spitzen, atemberaubende Rückenausschnitte, Tattoo-Effekte, raffinierte Detaillösungen und hinreißende Farbakzente setzen spannende Highlights.

Stefan Jedlitschka ist für das Design der Kollektion verantwortlich und bietet für jede Braut das passende Kleid: von klassisch-romantisch bis verspielt opulent, von figurbetont-sexy bis hin zur puren Eleganz. Die meisten seiner Entwürfe setzt er in Ivory- und Rosétönen sowie in „golden shadow“ um. Die Kombination von hautfarbenen Unterstoffen mit aufgesetzten ivoryfarbenen Spitzenapplikationen wirkt anmutig-elegant und verströmt einen Hauch von Erotik.

trio WerbungNB

Weise setzt in der Brautkollektion 2017 auf Spitze, Tüll und Organza, ebenso sind Taft und Satin zu finden. In Kombination mit der Weise-Accessoire-Kollektion, die aus romantischen Schleiern und neuen modischen Accessoires wie Haarschmuck, Gürteln und Taschen besteht, wird jede Braut zur Märchenbraut.

Um den Kundinnen die Wahl des Brautkleides zu erleichtern, kategorisiert Weise seine Kollektion 2017 in vier Segmente:

– Beauty of Romance: A-Linien- und Mermaid-Röcke mit edlen Spitzenoberteilen und Spitzenapplikationen aus Tüll, Organza, Taft und Satin

– Vintage: weich fallende Tüll- und Chiffonkleider mit wertvollen Spitzen und Stickereien

– Simply Pure: schlichte elegante Kleider aus Chiffon, Taft und Tüll

– Opulence: reich bestickte opulente Roben für den ganz großen Auftritt

Ausgebaut wurde zudem das Angebot an Cocktailmode: Viele neue und kreative Ideen wurden in den Outfits für die Standesamtbraut, Brautmutter und Freundin umgesetzt. Entstanden sind Kleider in Ivory- und Pastelltönen, die auch nach dem Tag der Trauung ideal zu verschiedenen Events getragen werden können.

Weitere Informationen auf www.weise.eu

noch mehr Trends