Hochzeitsvorbereitung & Ernährung: Iss Dich schön für den großen Tag

Am eigenen Hochzeitstag soll alles perfekt sein: Für viele Bräute ist es sehr wichtig, dass sie selbst in bester Form sind; dafür müssen die ungeliebten Pölsterchen an der Hüfte verschwinden, der Bauch flach und die Silhouette straff sein. Hier findest Du die besten Ernährungstipps für die letzten Wochen vor der Hochzeit sowie für den Tag davor. Denn mit der richtigen Ernährung kannst Du es schaffen, Deinen Stoffwechsel anzukurbeln und einige Kilos zu verlieren.

Die letzten Wochen: Eine gesunde Ernährung gehört zu den Hochzeitsvorbereitungen

Auch wenn es stressig wird, solltest Du auf eine gesunde Ernährung achten. Das kommt nicht nur Deiner Figur zugute. Wenn Du viel Nährstoffe aufnimmst, fühlst Du Dich fitter und hast mehr Energie. Wir haben hier einige Ernährungstipps für Dich zusammengestellt, sodass Du bis zu Deiner Hochzeit alle Ziele erreichst:

  1. Setze möglichst viel Obst und Gemüse auf Deinen Speiseplan. Vor allem grünes Gemüse punktet mit einer Vielzahl an gesunden Vitalstoffen. Auch Beeren sind wahre Vitaminbomben.
  2. Wenn Du möchtest, kannst Du auf Vitaminkuren zurückgreifen. Nahrungsergänzungsmittel mit Beauty-Vitaminen können dazu Deine Haut zum Strahlen bringen. Dafür sind zum Beispiel praktische Kollagen-Trinkampullen erhältlich. Diese enthalten Ceramide, Kollagen-Peptide und Nährstoffe für die Haut. Einmal täglich wird eine Ampulle eingenommen.
  3. Setze auf Vollkornprodukte, zum Beispiel Brot, Nudeln oder Reis. Beilagen wie Hirse oder Quinoa bringen Abwechslung auf den Tisch und sind noch dazu gesund.
  4. Trinke viel, am besten Wasser. Gerade Getränke wie Saft oder Limonade enthalten viel Zucker. Wenn Du konsequent auf Wasser und ungesüßte Tees umsteigst, sparst Du Dir viele Kalorien.
  5. Bereite Dir möglichst viel selbst zu und verzichte auf Fertigprodukte. Nicht nur bei den Hauptmahlzeiten solltest Du auf frisch gekochtes zurückgreifen, auch Snacks lassen sich oftmals ohne großen Aufwand selbst herstellen. Verwende zum Beispiel für eine Fruchtjoghurt einfach die natürliche Variante und mixe ein Fruchtpüree Deiner Wahl und etwas Agavendicksaft unter. Verwende immer den vollen Fettgehalt, das sättigt länger und schmeckt besser, sodass Du weniger Süße benötigst.

Zusätzlich zu Deiner Hochzeitsdiät solltest Du regelmäßig Sport machen. Eine Mischung aus Ausdauer- und Krafttraining formt und strafft Deinen Körper ideal.

Am besten ist es natürlich, wenn Dein zukünftiger Mann bei der Ernährungsumstellung mitmacht. So macht es gleich mehr Spaß, das Durchhalten fällt leichter und es kommt ihm sicher ebenfalls zugute. Auch gemeinsame Workouts sind eine schöne Möglichkeit, Zeit zu verbringen und sich was Gutes zu tun.

Der Tag vor der Hochzeit: Die besten Ernährungstipps

Am Tag vor der Hochzeit verzichte unbedingt auf blähende Speisen wie Kohlgemüse oder Hülsenfrüchte. So vermeidest Du einen Blähbauch. Halte auch Salz und Zucker gering, damit Deine Haut frisch wirkt. Greife lieber auf eine leichte Kost zurück, die Deinen Körper nicht belastet und Dir Energie gibt. Hier ein Vorschlag für eine Hochzeitsdiät: Zum Frühstück kannst Du Dir Porridge aus Haferflocken und Mandelmilch mit Blaubeeren und gehackten Nüssen machen. Mittags empfiehlt sich gedünsteter Brokkoli mit Reis und am Abend ein frischer Salat. Wenn Du nun noch zeitig zu Bett gehst, bist Du fit und strahlend schön für Deinen Hochzeitstag.

Bilder:
jujikrivne / shutterstock.com
Foxys Forest Manufacture / shutterstock.com