>>Hochzeitsträume im Chiemgau

Hochzeitsträume im Chiemgau

Nach rund elf Monaten detaillierter Hochzeitsplanung und Vorbereitung war es endlich so weit: Während einer unvergesslichen Hochzeitsfeier mit rund 108 geladenen Hochzeitsgästen gaben sich Julia & Slawo das Jawort und krönten damit ihre große Liebe. Beide hatten sich ein herzliches Fest mit Familie und Freunden gewünscht und genau das – oder sogar noch mehr – bekommen.

Nach der standesamtlichen Trauung auf der märchenhaften Roseninsel im schönen Starnberger See gab sich das Brautpaar auch noch in einer kirchlichen Zeremonie das Eheversprechen. Es war wirklich ein unbeschreiblicher Moment, als die strahlende Braut den Kirchengang am Arm des Bräutigams entlangschritt. Gekleidet war sie in ein bezauberndes schulterfreies Brautkleid mit Sweetheart-Ausschnitt. Die Haare waren zu einer edlen Brautfrisur hochgesteckt und mit einer imposanten Schleife geschmückt worden. In den Händen hielt Julia einen Brautstrauß aus Pfingstrosen, ihren Lieblingsblumen. Dazu waren Callas, Ranunkeln und Rosen gemischt worden.

Als Hochzeitsauto diente an diesem ganz besonderen Tag ein Oldtimer Porsche namens Jimmy, in den sich Braut und Bräutigam sogleich verliebt hatten. Für reichlich Gelächter sorgte der Bräutigam, als er nach der Trauung die Hupe des Wagens betätigte und diese gar nicht mehr aufhören wollte zu hupen – ein unvergesslicher Moment für die gesamte Hochzeitsgesellschaft.

Ganz besonders schön war die Dekoration der Hochzeits-Location am Tegernsee. Das Brautpaar hatte eigens für die Hochzeit ein Logo entwickeln lassen, das sich auf der Papeterie und in der Deko wiederfand. Gefeiert wurde in einem Schlosssaal mit weißem Stuck, der mit silbernen Vasen, vielen Blumen, zarten Schleifen und Kerzenleuchtern geschmückt worden war. Es dominierten die Farben Weiß und Rosa.

Gemeinsam ließen Braut, Bräutigam und alle Hochzeitsgäste wunderschöne Luftballons oberhalb des malerischen Tegernsees in die Luft steigen. Außerdem gab es vier unvergesslich schöne Reden und eine tolle Präsentation der Geschwister. Mit ihren Freundinnen sang die Braut zwei Lieder, die bereits zum Junggesellenabschied im Tonstudio aufgenommen wurden. Bei reichlich Musik feierte die Hochzeitsgesellschaft ausgelassen bis in den Morgen hinein.

Als kleines Dankeschön für diesen unvergesslichen Hochzeitstag fanden die Hochzeitsgäste kleine Gastgeschenke in ihren Hotelzimmern. Diese bestanden aus dem Programm, einer Willkommenskarte mit einem Gruß des Brautpaares und Keksen mit dem Hochzeitslogo des Brautpaares. Am Platz wartete außerdem noch ein Schächtelchen mit einer Mozartkugel auf die Hochzeitsgäste sowie eine Einladung, die Foto-Booth zu besuchen.

Hochzeitsfotos: Karsten Arndt, www.farbbild.com

noch mehr Fotostrecken
2017-07-07T12:15:05+00:008. September, 2016|Real Wedding|
preloader