Hochzeitstorten-Trend: Drip Cake

Eine tolle Hochzeitstorte ist nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich ein Highlight auf jeder Hochzeitsfeier. Doch gerade die oberste Schicht – zum Beispiel aus Zuckerguss, Marzipan oder Fondant – wird oft von den Gästen auf den Tellern zurückgelassen und landet letztendlich im Müll.

Doch es gibt Alternativen: Während sich in der letzten Hochzeitssaison die sogenannten Naked Cakes immer größerer Beliebtheit erfreuten und mit ihrer Schlichtheit und Natürlichkeit begeistern konnten, bahnt sich aus Amerika bereits ein neuer Trend an: die Drip Cakes. Ihren Namen erhalten diese kleinen Kunstwerke dadurch, dass vom Tortenrand scheinbar willkürlich ein zahflüssiges Ganache-Frosting heruntertropft (to drip = tropfen). Besonders schön kommt dieser Effekt zur Geltung, wenn die Torte ansonsten nackt ist, also außenherum ganz ohne Fondant oder extra Creme auskommt.

Drip Cake mit Beeren

Irina Meliukh / shutterstock.com

Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt – Drip Cakes gibt es in allen Formen und Farben. Und oft sind sie noch mit frischen Früchten wie zum Beispiel mit verschiedenen Beeren, oder auch mit bunten Blumen verziert.

Weitere Beiträge aus unserem Hochzeitsblog

Brautauto: Just Married

16. Mai, 2024|

Der Weg von oder zu eurer Feier-Location als frisch ­vermähltes ­Ehepaar ist ein ganz besonderer, den ihr in einem Brautauto eurer Wahl gebührend zelebrieren wollt. Wir geben Tipps, wie ihr den perfektes Hochzeitsauto findet. Brautauto: Kutsche, Oldtimer oder Limousine? Vom schnittigen Sportwagen über einen klassischen Oldtimer bis hin zur luxuriösen Limousine habt ihr die Qual [...]

Hochzeitsringe: Wie man die Ringe fürs Leben kauft …

16. Mai, 2024|

Ein klares Ja: Hochzeitsringe: Vorlauf einplanen Mindestens drei, idealerweise vier Monate vor dem Hochzeitstermin sollten eure Hochzeitsringe bestellt werden, damit noch genug Zeit für Spezialwünsche und Gravuren bleibt. Recherchieren dürft ihr natürlich schon vorher. Tipp: Bei euch ist es doch später geworden? Fragt beim Juwelier nach, ob ihr die Ringe auch nach der Hochzeit noch zum Gravieren vorbeibringen könnt. [...]

Von |13. April, 2019|