Hochzeitsmandeln: Süße Gastgeschenke

Hochzeitsmandeln sind eines der beliebtesten Gastgeschenke. Hier erfährst du alles über die traditionsreichen fünf Mandeln!Mandeln

1. Die Tradition führt in die Zeit des französischen Sonnenkönigs Ludwig XIV zurück. Zur Feier einer königlichen Hochzeit wurden für das allgemeine Volk aus dem Tüll des Brautkleides kleine Stücke ausgeschnitten und Mandeln hineingelegt.

2. In Frankreich, Italien und Griechenland wird die Tradition der Hochzeitsmandeln schon lange gepflegt: An besonderen Festen wie Taufe, Hochzeiten oder Geburtstagen bekommen die Gäste zum Andenken fünf Mandeln mit nach Hause.

3. Die fünf Hochzeitsmandeln hatten von Anfang an eine Bedeutung: Sie stehen für ein langes Leben, Glück, Wohlstand, Gesundheit und Fruchtbarkeit.

4. Frische Mandeln haben einen bittersüßen Geschmack, und genau das soll für „das Leben“ stehen. Die Zuckerummantelung wird mit der Hoffnung hinzugefügt, dass das Leben der Frischvermählten eher süß als bitter sein möge.

5. Man kann Hochzeitsmandeln fertig kaufen, oder aber auch selber machen. Sie werden mit einer Zuckerglasur überzogen, die nach Wunsch mit Lebensmittelfarbe in der gewünschten Farbe gefärbt werden kann.

6. Die Mandeln werden in Tüll-, Organza- oder Satinbeutelchen, in Kartonagen oder in Boxen gefüllt und mit einem Band versehen. Die Verpackung der süßen Gastgeschenke wird selbstverständlich in einer Farbe ausgewählt, die zur Tischdekoration passt.

7. Beutelchen aus Stoff sind einfach selbst herzustellen: Aus dem Stoff werden gleichgroße Kreise ausgeschnitten. Die Mandeln werden in die Mitte gelegt, der Stoff wird zusammengenommen und mit einem Satinband zu einem Säckchen gebunden.

8. Die Hochzeitsmandeln können mit einem Namensschild versehen werden und sind somit gleichzeitig als hübsche Platzkarten zu verwenden. Die Schildchen werden mit einer Schleife oder mit einem Etikettiergerät für Textilien befestigt.

9. Die Hochzeitsmandeln können auch als Tischdekoration eingesetzt werden: Zur Dekoration können die Mandeln in Glasschalen oder in Champagnergläser gefüllt werden. Auf dem Tisch verstreut sehen sie hübsch aus und laden zum Naschen ein.

10. Eventuell kennen die Gäste die Bedeutung der Hochzeitsmandeln nicht, deshalb sollte den süßen Gastgeschenken auf einem Kärtchen ein Mandelgedicht beigefügt werden, z.B.:

Fünf Mandeln für unsere lieben Gäste –
ein Geschenk mit Tradition zu solch einem Feste.
Sie sind bitter und süß wie das Leben,
stehen für Glück, Liebe, Gesundheit, Erfolg und Segen.
Diese Wünsche bekamen wir heute von Euch für unser Wohl als Dankeschön geben wir Euch diese Mandeln als Symbol“.