Startseite>Real Wedding>Hochzeitsglück im Landhaus Grum

Hochzeitsglück im Landhaus Grum

Ein besonderer Ort für ein besonderes Vorhaben: Im Bryce Canyon in den USA machte Christian seiner Sabrina einen überraschenden und romantischen Heiratsantrag. Eineinhalb Jahre lang wurde daraufhin ihr wichtigster Tag im Leben geplant und vorbereitet.

Der Hochzeitsmorgen begann für die Braut mit dem Getting Ready. Unterstützt von Mama und Oma standen zunächst der Friseurtermin und schließlich das Ankleiden auf dem Programm. Sabrina trug ein schulterfreies Brautkleid mit Spitze. Hingucker war der bodenlange Schleier, den sie in ihren gelockten Haaren befestigte. Der Bräutigam war mit einem dunkelblauen Anzug, einem weißen Hemd und einer schwarze Fliege gekleidet.

Mitten im Grünen, im Garten des Landhauses Grum in Hattingen, fand die freie Trauung statt. Das Einlaufen mit dem Brautvater und die gegenseitigen Gelübde während der Trauungszeremonie waren für Sabrina & Christian die emotionalsten Momente ihrer Hochzeit.

Im Landhaus Grum gingen nach der Trauung die Hochzeitsfeierlichkeiten weiter. Passend zum Hochzeitsmotto „Lavendel“ waren die Tische mit Lavendelsträußchen in kleinen Vasen dekoriert. Auch durch die restliche Dekoration zog sich die Farbe Lila. Als Andenken an die Hochzeit stand auf jedem Platz ein kleines Tütchen mit Hochzeitsmandeln. Ein weiteres Gastgeschenk waren Schlüsselanhänger aus Buchstabenperlen mit den Namen der Gäste. Diese hingen am Sitzplan, sodass sich jeder Gast zu Beginn der Feier einen Anhänger mitnehmen konnte.

Ein italienisches Vorspeisenbüffet, verschiedene Hauptgerichte und ein Nachtischbüffet sorgten für das leibliche Wohl der Gäste. Das Brautpaar hatte sich gegen eine klassische Hochzeitstorte entschieden. Allerdings gab es eine Überraschungsgeburtstagstorte, eine Joghurt-Früchtetorte überzogen mit weißer Schokolade, da zwei Gäste um 24 Uhr ihren Geburtstag feierten.

Hochzeitsfotografie: Pascal Skwara

noch mehr Fotostrecken
preloader