Hochzeitsgefährt: Die Fahrt ins Eheglück

Eure Hochzeit soll ein einzigartiges Erlebnis werden. Damit bereits die Fahrt zu Standesamt oder Kirche unvergesslich wird, darf das passende Hochzeitsgefährt natürlich nicht fehlen. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt: Von der Hochzeitskutsche bis zum Heißluftballon ist alles möglich. Lasst euch inspirieren…

Romantisch

Kaum etwas ist märchenhafter und romantischer, als in einer feierlich geschmückten Hochzeitskutsche zum Traualtar zu fahren. Je nach Witterung besteht die Möglichkeit, entweder eine offene oder eine geschlossene Kutsche auszuwählen.

Foto: michaket / shutterstock.com

Nostalgisch

Falls ihr eine längere Strecke mit eurem Hochzeitsfahrzeug zurücklegen müsst, ist ein Oldtimer die perfekte Alternative zur Kutsche. Er bietet ein majestätisches Erscheinungsbild und passt bestens zu großen Roben mit langer Schleppe.

Foto: Patrick Poendl / shutterstock.com

Extravagant

Die Limousine vereint Eleganz und Luxus in einem einzigen Fahrzeug und bringt das Brautpaar stilgerecht zum Fest. Vor allem bei schlicht gehaltenen Feiern ist das gediegene Gefährt ein absolutes Muss.

 

Foto: Eduard Stelmakh / shutterstock.com

Außergewöhnlich

Dieses Fahrzeug ist Kult: Der Trabi. Wem er nicht ausgefallen genug ist, kann gerne auf die XXL-Version zurückgreifen und sich in der Trabant Stretchlimousine zum Standesamt oder zur Kirche bringen lassen.

Sportlich

Hier schlagen Männerherzen höher. Ein Sportwagen als Hochzeitsfahrzeug ist der Traum vieler Männer. Am Tag der Hochzeit verleiht Blumenschmuck ihm einen ganz besonderen Charme. Vielleicht könnt ihr die Dekoration ja am Tag danach abnehmen und einmal so richtig Gas geben?!

Foto: AISPIX by Image Source / shutter stock.com

Aufregend

Ein gewöhnliches Hochzeitsfahrzeug ist nichts für euch? Für alle Abenteurer unter euch ist dann vielleicht ein Motorrad, evtl. mit Beiwagen, genau das Richtige. Nirgendwo sonst spürt man den Fahrtwind besser als auf dem Motorrad – das passende Outfit ist für das Gesamtbild mindestens genauso wichtig.

Michele Driscoll / shutterstock.com

 

Himmlisch

Für Brautpaare, die hoch hinaus wollen, ist wohl kaum etwas besser geeignet als ein Heißluftballon. Direkt nach der Trauung geht es für Braut und Bräutigam ab in den siebten Himmel.

Amerikanisch

Für alle, die den American Way of Life lieben, ist ein amerikanischer Schulbus wie geschaffen. Geschmückt mit weißen und roten Rosen ist er nicht nur ein absoluter Hingucker, sondern bietet auch genügend Platz, um das Brautpaar gemeinsam mit seinen Gästen zur Feierlocation zu bringen.

Gemütlich

Foto: Khoroshunova Olga / shutterstock.com

Vor allem in schneereichen Gebieten ist ein Pferdeschlitten eine wunderbare Alternative zum Hochzeitsauto. Mit einer warmen Decke ausgestattet wird die Fahrt zu einem echten Wintermärchen.

Umweltfreundlich

Hochzeit à la Bollywood: Lasst euch in einer festlich geschmückten Hochzeitsrikscha zum Standesamt oder zur Kirche chauffieren. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern ist ein einzigartiges Erlebnis, das garantiert unvergesslich bleibt.

Lässig

Ihr plant eine Hochzeit auf dem Land? Wie wäre es dann mit einem Golf Cart als Hochzeitsgefährt? Stilecht mit Dosen und einem „Just Married“-Schild geschmückt geht es über Wiesen und Felder in die gemeinsame Zukunft.

Damit an eurem großen Tag auch alles so klappt, wie ihr es euch vorgestellt habt, solltet ihr folgende Tipps beachten:

  • Der Preis setzt sich in den meisten Fällen aus den gefahrenen Kilometern (auch der Anfahrtsweg ist zu beachten) sowie dem Stundenlohn des Chauffeurs zusammen. Bei längeren Fahrten ist es daher oftmals besser, eine Tagespauschale auszuhandeln.
  • Erstellt einen Zeitplan für den Chauffeur.
  • Lasst euch für euer Hochzeitsgefährt einen guten Parkplatz vor der Kirche oder dem Standesamt reservieren.
  • Anders als bei Tischgedecken sind dem Blumenschmuck für das Hochzeitsauto durch die Straßenverkehrsordnung Grenzen gesetzt: Die Blumen dürfen weder das Nummernschild verdecken noch die Sicht des Fahrers behindern. Außerdem muss alles sicher befestigt sein, so dass während der Fahrt nichts davonfliegen kann.