Eigentlich hatten Katha & Tom für ihre Hochzeit im September in Garmisch gar keinen Fotografen gebucht. Freundin Mella, selbst Hochzeitsfotografin, sollte einige Bilder machen und den Tag dann als Gast genießen. Doch da Mella vom Fach kommt und daher weiß, welchen unschätzbaren Wert Hochzeitsfotos Jahre danach noch haben können, hat sie in einem Fotografen-Forum nach einem passenden Fotografen gesucht – und mit Miri von Fräulein Wunschfrei auch gefunden. Bei der standesamtlichen Trauung wurden die beiden dann mit dieser Nachricht überrascht.

Die Kulisse mitten in den Garmischer Bergen war einfach ein Traum für eine freie Trauung. Das Besondere: Genau hier lernten sich Katha und Tom vor einigen Jahren kennen und nun gaben sie sich hier ihr Eheversprechen – wie romantisch!

Fast die ganze Hochzeit war eine DIY-Hochzeit. Angefangen natürlich bei der Deko – der rustikale Hochzeitsbogen wurde mit weißen Tüchern, roten Papierlampions und bunten Blumen geschmückt. Ähnlich schlicht, aber trotzdem wunderschön und sehr passend zur Location, war auch der Rest dekoriert. Selbstgemachte Muffins und Kekse in Herzform wurden zum Naschen bereitgestellt. Auch das Hochzeits-Outfit der Braut war nicht teuer eingekauft: Das Spitzen-Brautkleid war von einer Freundin ausgeliehen, die Schuhe waren ein Geschenk zum Junggesellinnenabschied.

Zum Glück hielt das Wetter bis das Jawort gesprochen war. Das kurze Paar-Shooting musste dann zwar im Regen durchgeführt werden, aber danach ging es in den warmen Whirlpool und in die Sauna. Zwischen der Trauung und Party war nämlich genug Zeit, um sich zwischenzeitlich zu entspannen und die Seele baumeln zu lassen. Da hüpfte sogar die Braut in den Whirlpool.

Hochzeitsfotografie: Miri von fraeuleinwunschfrei.com

 

noch mehr Fotostrecken