Gastgeschenke, die ankommen – diese Ideen sind besonders beliebt

Abbildung 1: In der Tasse auf dem Tisch ist Platz für ein kleines Präsent für die Gäste der Hochzeit. In der Verpackung kann sich etwas Süßes, etwas Blühendes oder eine andere Idee verbergen.

Gastgeschenke auf Hochzeiten gehören mittlerweile längst zum guten Ton. Nicht nur die Gäste bringen dem frischvermählten Paar Glückwünsche und Präsente, sondern auch am Tisch gibt es immer häufiger ein kleines Präsent für die Gäste – quasi als Erinnerung an den Tag.

Grundsätzlich dürfen Gastgeschenke einfach nur ein kleines Präsent sein mit einem netten Gruß, der aussagt, dass sich das Paar über das Kommen gefreut hat. Dafür kann im Grunde genommen jede Schachtel Pralinen mit dem Wort „danke“ herhalten. Deutlich mehr Wertschätzung zeigen hingegen personalisierte Gastgeschenke, die entweder namentlich das Paar erwähnen, das „danke“ sagt, und die als personalisierte Giveaways gehandelt werden, oder die vielleicht sogar den Gast selbst mit Namen ansprechen. Die zuletzt genannte Variante ist nicht geeignet für eine riesengroße Hochzeit, denn die Vorbereitung kann meist nur in Handarbeit erfolgen. Welche Möglichkeiten es gibt, den Gästen „danke“ zu sagen, verrät die folgende Liste voller Inspirationen.

Idee 1: Etwas Süßes zum Naschen kommt immer an

Abbildung 2: Wer sicher sein möchte, dass das Gastgeschenk auch wirklich nur die Süßigkeiten umfasst, die genascht werden, könnte die Candy Bar so gestalten, dass die Gäste ihre Gastgeschenk-Tütchen selbst füllen können.

Etwas zum Naschen als Gastgeschenk zu verschenken, hat Vorteile und Nachteile. Zum einen gibt es mittlerweile wahrlich witzige Idee, wie beispielweise schokolierte Nüsse, die mit den Initialen des Brautpaares individualisiert werden können. In einem Glas oder einem Tütchen eingepackt, haben sie eine handliche Größe für ein Gastgeschenk. Dieses erfreut dann eine Weile, bevor die leckeren Süßigkeiten aufgegessen werden, was bedeutet: Dieses Gastgeschenk birgt auch einen (leckeren) Nutzen und muss nicht jahrelang im Regal einstauben – dafür ist es nach dem Süßigkeiten-Flash einfach weg.

Hatte auch das Glas, in dem sich die süßen Köstlichkeiten befanden, eine Gravur – beispielsweise den Namen des Paares und das Datum der Hochzeit – kann das Glas weiterhin für Süßigkeiten und als Erinnerung genutzt werden. Ähnlich nachhaltig sind beispielsweise selbstgemachte Marmelade mit einem individuell bedruckten Deckel, Schokoriegel mit individueller Hülle oder Döschen, in den sich süße Köstlichkeiten befinden dürfen. Mittlerweile gibt es sogar Pralinen, auf die Fotos aufgedruckt werden können – des Paares oder des Gastes. Auch DIY-Kekse sind schnell und einfach herzustellen.

Tipp: Natürlich darf es auch etwas Flüssiges für die Kehle sein, das sich sowohl gut personalisieren als auch gut verschenken lässt. Sektflaschen mit individualisiertem Etikett, Hochzeitssecco aus der Dose oder Hochzeitslikör in Mini-Fläschchen sind hier besonders beliebt.

Idee 2: Geschenke, die erblühen

Nicht nur, weil das Thema Nachhaltigkeit immer prominenter wird, sondern auch, weil die Erinnerung bei nachhaltigen Geschenken auf ganz andere Art und Weise erhalten bleiben könnte, sind nachhaltige Gastgeschenke mittlerweile sehr beliebt. Wer vor diesem Hintergrund ein Gastgeschenk unterbreiten will, das nachhaltig wirkt, könnte eine Samenmischung verschenken – für ein kleines Blumenbeet im Balkon oder für Kräuter in der Küche. Verpackt werden könnten die Samen in Papiertütchen, die sich individuell bedrucken lassen, oder in einem Glasfläschchen, das nach dem Sähen wieder anderweitig genutzt werden könnte.

Abbildung 3: Ein Tütchen mit Blumen- oder Kräutersamen könnte zum Gärtnern ermuntern – und ist auch ein Geschenk, das gehegt und gepflegt werden muss wie eine Ehe.

Tipp: Da meist nicht jeder über einen Garten verfügt, könnten diese Gastgeschenke auch verschieden sein und quasi zur Wahl stehen. Hübsche Schalen auf den Tischen, die anzeigen, dass sich darin Gastgeschenke befinden, ermuntern zur Auswahl des passenden Geschenks. So kann der Single in der Studentenbude eine Kräutermischung für das Fensterbrett auswählen und die Eltern mit Kindern das Saatgut auswählen, das sie dann in ihrem Garten aussähen können.

Idee 3: Geschenke, die bleiben

Hochwertig gefertigte Deko, die an das Hochzeitsfest erinnert und in nahezu jedem Ambiente gut zur Geltung kommt, kann auch eine hübsche Idee für ein Gastgeschenk sein. Doch was bleibt und erinnert?

  • Nehmen Paare oder Familien gemeinsam als Gäste einer Hochzeit teil, sind Untersetzer mit Namen eine gute Idee für ein Gastgeschenk, das auch später noch seinen Nutzen hat. Auf dem Untersetzer aus hochwertigem Material steht dann der Gruß des Hochzeitspaares – etwa „schön, dass ihr mit uns gefeiert habt“ und das Datum. Hinzu kommt der Name des Gastes, womit der Untersetzer auch zuhause bei den Hochzeitsgästen der Feier weiter als personalisierter Untersetzer genutzt werden kann.
  • Duftkerzen und Windlichter können für lange Zeit als Erinnerungsstück erhalten bleiben, wenn sie hübsch anzusehen und personalisiert sind. Dann wird jedes Entzünden der Kerze zum gedanklichen Ausflug zur Hochzeitsfeier und jedes Entzünden des Windlichts lässt an das Hochzeitspaar denken.
  • Auch originelle Gastgeschenke, wie etwa ein kleines Memory oder ein Quiz über das Paar, kann hier und da mal aus dem Spielschrank gezückt werden.

Tipp: Zeitloser ist der Spieleklassiker Tic-Tac-Toe, bei dem Steinchen mit Kreisen und Kreuzen in einer Stofftasche verschnürt auf ein Käsekästchen-Match warten. Für einen zusätzlichen Moment der Überraschung und Erinnerung zugleich könnten hingegen Botschaften sorgen, die auf dem Boden des Teelichts dann zum Vorschein kommen, wenn die Kerze im Windlicht oder in der Duftkerze abgebrannt ist. Zudem können auch wiederbeschreibbare Schieferherzen ein schönes Gastgeschenk sein, das sich dann – nach dem Hochzeitstag – weiterverwenden lässt.

Abbildung 1: pixabay.com © InspireCreateCelebrate (CC0 Public Domain)

Abbildung 2: pixabay.com © Tabeajaichhalt (CC0 Public Domain)

Abbildung 3: pixabay.com © Hans (CC0 Public Domain)