Brautkleider in großen Größen für die kurvige Braut

Body Positivity heißt die neue Bewegung, die sich langsam, aber sicher auch bei uns etabliert. Die Message, die sich dahinter verbirgt, ist simpel: Liebe deinen Körper, wie er ist, und zeig´, was du hast!

Für Bräute, die sich in großen Größen wohlfühlen, ist demnach das Credo: Kein Hungern bis zur Hochzeit, nicht umständlich kaschieren oder sich vom Wunschkleid abbringen lassen, sondern stolz sein auf alle Kurven und sie perfekt in Szene setzen. Eine positive Ausstrahlung und ein selbstbewusstes Lächeln sind zudem das Schönste, was du an deinem großen Tag tragen kannst!

Wir haben für euch die passenden Plus-Size-Hochzeitskleider namhafter Brautmode-Labels wie Ladybird Plus SizeJulietta by Morilee, Miss Emily, Lovely von Mode de Pol, Ronald Joyce und Curves by Modeca ausgewählt.

Welcher Brautkleid-Schnitt schmeichelt der Figur molliger Frauen?

Grundsätzlich ist die A-Linie die Schnittform, die jeder Figur schmeichelt. Gemäßigt eng bis zur Taille und im Rockteil leicht ausgestellt umspielt sie sanft die weibliche Sanduhr-Silhouette. Tüll wirkt romantisch, fließende Stoffe machen den Look edel. Aber auch wenn du von einem eng anliegenden Fishtail-Modell, zahlreichen Stofflagen oder voluminösen Volants träumst, wirst du bei Herstellern, die sich auf große Größen spezialisiert haben, auf jeden Fall fündig. 

Welche Brautkleider zaubern eine schöne Rückenansicht?

Auch ein schöner Rücken, kann entzücken! Eine alte Weisheit, die besonders beim Brautkleid zutrifft. Tiefe Rückenausschnitte, für mehr Halt teils mit hautfarbenem Tüll unterlegt, und feine Spitze, die einen Tattoo-Effekt auf die Haut zaubert, machen ganz schön was her. Bei einem solchen Modell unbedingt eine Hochsteck- oder asymmetrische Frisur wählen, die den Blick auf die fabelhafte Rückansicht freihält!

Wie wirken dicke Oberarme schmaler?

Etwas breitere Träger geben Halt und Sicherheit bei jeder Bewegung. Modelle mit Ärmeln sind im Winter besonders beliebt und zeigen herrliche Spitzen für einen besonders romantischen Look. Wenn du dich für ein trägerloses Brautkleid entscheidest, umspielen eine hübsche Stola, ein Bolero oder einzartes Organza-Tuch die Schultern und bedecken deine Oberarme, wenn du beispielsweise in der Kirche nicht so viel Haut zeigen möchtest oder es dir zu frisch wird.

Wie setzt man eine große Oberweite schön in Szene?

Spitz zulaufende Ausschnitte strecken den Oberkörper und geben Einblicke in ein verführerisches Dekolleté. Eine runde Kette oder auffällige Ohrringe sind das perfekte Pendant zum tiefen V-Ausschnitt. Kombinationen aus Ohrringen, Kette, Haarschmuck und Armband können deinen Look jedoch erschlagen. Konzentriere dich lieber auf ein bis zwei Teile, die zum Schnitt des Kleides passen und vielleicht eine besondere Bedeutung für dich haben.