Mit viel Liebe zum Detail gestalteten Anne & Tobi ihre persönliche Traumhochzeit. Von den Einladungskarten über die Dekoration bis hin zum Blumenschmuck fertigte das Brautpaar mit der Unterstützung von Familie und Freunden fast alles selbst und in Handarbeit an. Anne hat uns einige Details zu ihrer Hochzeit erzählt:

„Die Hochzeitsplanung war für Tobi und mich eine tolle und sehr intensive Zeit. Von Anfang an hatten wir die gleiche Vorstellung von dem, wie unsere Hochzeit sein soll: persönlich, fröhlich und bunt.

Daher haben wir auch sämtliche Gestaltungselemente selbst in die Hand genommen. Angefangen mit den Save-the-Date- Karten, über die Einladungskarten, bis hin zur Dekoration des alten denkmalgeschützten Stalls vom Gut Gerdshagen. Als wir zum ersten Mal auf dem Gut waren, haben wir uns direkt in die alte Stallung, den umliegenden Park und das Gutshaus verliebt. Wir wussten, dass wir dort die Hochzeit feiern können, die uns vorschwebt. Der Stall war für uns wie eine weiße Leinwand, die wir nur noch mit Farbe füllen mussten. Und dafür haben wir alle gesorgt: Mein Vater hat zum Beispiel über 90 XXL-Papierblumen gebastelt, meine Schwester hat eine 30m lange Wimpelkette genäht, meine Mutter hat Sammeltassen zusammengesucht und 100 Kissen mit selbstgehäkelten Blumen verziert, die wir den Gästen dann als Geschenk mitgegeben haben. Tobi und ich haben Flohmärkte besucht, sämtliche Spitzendeckchen auf ebay ersteigert und die Tischdecken genäht. Auch die Floristik haben wir selbst in die Hand genommen. Noch am Abend vor der Hochzeit saßen meine Mutter und ich im Gut vor dem Karmin, wo wir den Braut- und den Wurfstrauß sowie die Boutonnieres gebunden haben.

Zu sehen, wie ein Jahr Vorbereitung dann an dem großen Tag zusammen kommt, war ein großes Geschenk. Dank der Hilfe von unseren Familien und vielen Freunden, war die Hochzeit am Ende noch schöner, als wir es uns vorgestellt haben!

Mein persönlicher Höhepunkt war die kirchliche Trauung. Unsere Pastorin, die Mutter eines Freundes, hat einen wundervollen Gottesdienst gestaltet, Freunde haben gesungen, die Familie hat eigene Fürbitten formuliert und wir haben einander persönliche Trauversprechen geschrieben.

Aber auch die Feier auf dem Gut war wundervoll: mit musikalischen Beiträgen von Freunden und Familie, einem Swingtanz-Crashkurs für die Gäste, der 30er-Jahre-Band „The Killin‘ Trills“ und unserem Eröffnungs-Lindy-Hop. Dank der tollen Fotos von Julia und Gil werden wir den Tag in allerschönster Erinnerung behalten.“

Kirche: Dorfkirche Retschow
Location Feier: Gut Gerdshagen
Brautkleid: Demetrios
Brautschuhe: Bettie Page
Anzug Bräutigam: Asos
Catering: Le Pomm
Ringe: Sandra Simon
Band: The Killin’ Trills

noch mehr Fotostrecken