Flitterwochen auf den Kanaren

Nach der aufregenden Hochzeit sind die Flitterwochen der krönende Abschluss, um die Liebe zu zelebrieren. Doch jeder hat andere Vorstellungen vom Reiseziel: Die einen Paare zieht es an malerische Traumstrände, während andere gern eine Städtereise bevorzugen. Viele Hochzeitspaare verbringen ihre Flitterwochen auf den Kanaren und lassen an wunderschönen weißen Stränden die unvergessliche Hochzeitsfeier Revue passieren.

Hochzeitsreise auf die Kanaren

Wer seine Flitterwochen auf den Kanaren verbringt, die mit einer faszinierenden Landschaft begeistern, erlebt wunderschöne Tage an traumhaften Stränden, am türkisfarbenen Meer und zu jeder Jahreszeit bei herrlichem Klima. Bei mehr als 300 Sonnentagen im Jahr wird es an schönem Wetter nicht mangeln. Regen ist selten. Daher herrschen optimale Bedingungen für einen traumhaften Badeurlaub. Bei insgesamt 265 Kilometern feinstem Sand gibt es ausreichend Platz. Ganz gleich, ob goldgelber Sand oder schwarzer Lavagries, die Kanaren bieten für jeden das Passende. Selbst im Winter zeigt das Thermometer meist nicht weniger als 17 Grad an. Die sieben kanarischen Inseln, die sich im atlantischen Ozean befinden, erwarten Reisende mit viel Charme und einer einmaligen Atmosphäre. Sie begeistern mit einer gelungenen Kombination aus herrlicher Ruhe und Abenteuer. Teneriffa eignet sich wunderbar für romantische Flitterwochen. Die kanarische Insel punktet nicht nur mit einem milden Klima, sondern auch einer wunderschönen, abwechslungsreichen Natur. Rad- und Wandertouren sind ideal, um die Insel fernab der Küsten ausgiebig zu entdecken und hautnah einzutauchen. Die einmaligen 5-Sterne-Hotels in Teneriffa sind besonders beliebt. Vor allem in einer Flitterwochensuite wird der Aufenthalt zu einem ganz besonderem Erlebnis.

Warum es sich lohnt, in den Flitterwochen nach Teneriffa zu reisen

Teneriffa ist die größte kanarische Insel, die dank des milden Klimas ganzjährig besucht werden kann. Sie wird auch als „Insel des ewigen Frühlings“ bezeichnet. Brautpaare können an den langen Traumstränden entlang spazieren und den Tag abends romantisch zu zweit bei einem Sonnenuntergang ausklingen lassen. Doch nicht nur traumhafte Strände erwarten Sonnenhungrige auf der Insel, sondern auch Touristenstädte und abgelegene Dörfer gibt es hier. Der Norden und Osten sind durch das faszinierende Pflanzenreichtum tropisch grün. Im Anaga-Gebirge können mannshohe Farne und Heidesträucher bewundert werden. Der Süden der Insel ist karg und eher arm an Vegetation, aber wahrscheinlich der bekanntere Teil Teneriffas. Zu den beliebten Urlaubsorten gehören vor allem Las Américas, Los Cristianos, Costa Adeje oder Santa Cruz de Tenerife. Sie werden gern von Brautpaaren besucht, um die Flitterwochen zu verbringen. Während der Wintermonate ist der Vulkan Pico del Teide ein begehrtes Ziel. Hierbei handelt es sich um den höchsten Berg in ganz Spanien und nicht nur von Teneriffa. Ein Ausflug in den Teide Nationalpark eignet sich für Paare gut, denn jenseits von Felsformationen und Lavafelder können sie eine himmlische Ruhe genießen.

Zusammenfassung

Die Kanaren sind ideal für besondere, romantische Flitterwochen inmitten einer märchenhaften Umgebung. Sie sind ein Paradies wie aus dem Bilderbuch: Traumstrände, die Sonne als Dauergast und der azurblaue Atlantik, was könnte schöner sein? Die Landschaft begeistert mit einem einzigartigen Charme. Sieben traumhafte Inseln warten darauf, Flitterwöchlern eine wunderschöne Reise zu bescheren. Doch ganz besonders beliebt ist die größte kanarische Insel Teneriffa, die inmitten einer außergewöhnlichen Naturkulisse für wunderbare Momente sorgt.

Foto: Christina & Eduard Photography