Die Traumhochzeit finanzieren: Diese Möglichkeiten gibt es

Eine Hochzeit kostet viel Geld. Wie viel genau, hängt von den individuellen Wünschen und Plänen ab. Soll es eine große Feier werden, zu der neben der Familie und den engen Freunden auch alle Bekannten inklusive Begleitung eingeladen werden? Es gilt zu bedenken, dass die Verköstigung der Gäste mit rund 100 Euro pro Person zu Buche schlägt. Möchte man die Traum-Location buchen oder träumt man von einer freien Trauung, die individuell auf die eigenen Wünsche abgestimmt ist? Je ausgefallener die Wünsche sind, umso teurer wird die Veranstaltung. Die meisten Paare in Deutschland geben zwischen 6000 und 15000 Euro für ihre Trauung und Feier aus, und sie finanzieren das in der Regel selbst. Der Brauch, dass die Eltern der Braut die Feier ausrichten, ist schon längst passé. Die wenigsten Paare haben diese Summe allerdings auf dem Konto. Wie macht man es also am besten mit dem Geld? Es gibt verschiedene Möglichkeiten:

Die Feier an das Budget anpassen

Sparsam sein lautet die Devise! Natürlich lässt sich auch mit einem kleinen Budget eine tolle Feier auf die Beine stellen, wobei schon in der Planung sehr großes Sparpotenzial liegt. Zunächst einmal muss man genau wissen, welche Geldmittel konkret zur Verfügung stehen. Dann gibt es eine Menge Frage zu beantworten. Wer sparen will, sollte sich zuerst fragen, was ihm wirklich besonders wichtig ist.

So kann man beim Heiraten sparen

Will man wirklich alle Verwandten einladen, selbst die, zu denen man seit längerer Zeit keinen guten Kontakt hatte? Muss es wirklich eine echte Kutsche mit Pferden sein, oder reicht es doch, wenn die „Familienkutsche“ geschmückt wird? Wenn in die Wunschlocation, die im Budget liegt, nur eine bestimmte Anzahl Personen hineinpasst, ist es denkbar, die Gästeliste etwas zusammenzustreichen? Auch die Wahl eines geeigneten Termins, der nicht in der Hochsaison oder ausgerechnet an einem Wochenende oder Feiertag liegt, wenn alle heiraten wollen, bietet viel Potenzial zum Sparen. Das Brautkleid muss nicht aus der neusten Kollektion sein und auch ein gebrauchtes Kleid – vielleicht sogar eines aus der Familie, das angepasst wird – kann aus einer Braut eine echte Prinzessin werden lassen.

Weiteres Sparpotenzial, das die Freude an der Feier keineswegs trübt, liegt in der Auswahl der Speisen und Getränke. Anstelle von Champagner kann man Prosecco prickeln lassen und exotische Gerichte mag soweit nicht jeder, während die Klassiker bei den Speisen meist besonders gut ankommen. Ein Buffet kann günstiger sein als ein Menü und ist vielen Gästen beliebt.

Geduld haben und sparen

Nicht jedes Brautpaar möchte bei der Trauung aus finanziellen Gründen Abstriche machen. Man hat seine Träume und Wünsche, und bei denen soll es auch bleiben. Teilweise träumen Bräute schon seit ihrer Kindheit von einer ganz bestimmten Hochzeit, warum sollen sie diese nicht bekommen? Immerhin heiratet man nur einmal im Leben, und es ist einer der wichtigsten Tage. Natürlich möchte man diesen genau nach Wunsch verbringen und auch keine Abstriche etwa bei der Anzahl der Gäste machen. Wenn das Budget noch nicht reicht, bleibt nur eines: sparen, sparen, sparen.

Mit einem Sparplan gelingt das Vorhaben

Am besten macht man einen Sparplan und legt monatlich eine bestimmte Summe zur Seite. So lässt sich auch ausrechnen, wie lange man braucht, um das gewünschte Budget zu erreichen. Mit der Planung der Hochzeit kann man durchaus schon beginnen, auch wenn noch zwei oder drei Jahre bis zum Termin vergehen. Die lange Vorlaufzeit erlaubt eine genaue Budgetierung und sorgt für viel Vorfreude.

Natürlich kann man auch die Eltern oder andere Verwandte fragen, ob sie etwas zur Hochzeit beisteuern. Man kann sich an den Geburtstagen und Weihnachtstagen ebenfalls einen Beitrag zur Hochzeit wünschen. So wird das gesetzte Ziel noch schneller erreicht.

Die Hochzeit finanzieren

Manche Paare haben weder das erforderliche Budget für die Traumhochzeit noch die Geduld, auf das Ereignis zu sparen. Für sie ist eine Finanzierung der optimale Weg, die etwa über einen Ratenkredit abgewickelt werden kann. Auch hier muss das erforderliche Budget natürlich von Anfang an feststehen, wobei es hilfreich sein kann, bei der Planung jeweils auch Alternativen festzuhalten. Die Vorteile eines Kredites liegen auf der Hand:

  • Man kann die Feier nach Wunsch gestalten und muss keine Abstriche machen.
  • Bei der Wahl des Termins ist man frei.
  • Der Zeitpunkt der Feier ist unabhängig von finanziellen Erwägungen.

Es gibt oft gute Gründe, die geplante Hochzeit nicht zu lange zu verschieben. Vielleicht ist ein geliebtes Familienmitglied sehr krank und soll den großen Tag noch miterleben, um nur ein Beispiel zu nennen. Eine Hochzeit ist eine sehr emotionale Angelegenheit, welche nicht nur das Brautpaar selbst, sondern auch seine Familien betrifft.

Das sollte man bei einer Finanzierung beachten

Im Grunde ist eine Finanzierung ein „rückwärts Sparen“, denn man zahlt den Betrag im Nachhinein, anstatt im Voraus Geld zur Seite zu legen. Dennoch sollte man einiges beachten. Zum Beispiel kann ein Kreditvergleich zu einer deutlichen Ersparnis verhelfen, da sich die Zinsen und Bedingungen bei den verschiedenen Geldinstituten unterscheiden können. Generell gilt natürlich: Je besser die Bonität, umso niedriger sind die erhobenen Zinsen. Doch nicht nur sie allein machen ein Angebot attraktiv, auch die Möglichkeit der vorzeitigen Rückzahlung sollte gegeben sein.

Die meisten Brautpaare wünschen sich Geld als Hochzeitsgeschenk, das auch gern aus vollem Herzen überreicht wird. So kann es gut sein, dass am Ende der Feier beinahe der ganze Kreditbetrag in bar vorhanden ist. Nun kann man dieses Geld entweder in die Hochzeitsreise investieren, oder man zahlt den Kredit vorzeitig zurück. Das funktioniert allerdings nur dann ohne zusätzliche Kosten, wenn im Kreditvertrag kostenlose Sondertilgungen vereinbart wurden. Will man den ganzen Betrag auf einmal zurückzahlen, verlangen viele Banken eine Vorfälligkeitsentschädigung. Hier lohnt es sich, den Betrag vor einem Abschluss genau zu studieren. Selbst wenn die Möglichkeit der vorzeitigen Rückzahlung mit höheren Zinsen „bezahlt“ wird, sollte einem solchen Vertrag der Vorzug gegeben werden. Schließlich kann man durch die Feier mit einem kleinen Geldsegen rechnen und ist dann schneller wieder schuldenfrei.

Bild: unsplash.com/oceanswide