Die erste Zeit als Ehepaar: So werden eure Flitterwochen unvergesslich

Die Hochzeit ist für viele Paare das wichtigste Ereignis in ihrem Leben. Lange fiebern sie auf diesen einen großen Tag hin und bereiten alles liebevoll bis ins kleinste Detail vor. Selbst wenn alles perfekt läuft und das Brautpaar auch selbst die Zeit und Muße findet, um die Zeremonie und das anschließende Fest gemeinsam mit seinen Gästen zu genießen, fliegt dieser ganz besondere Tag viel zu schnell vorbei. Glücklicherweise ist der Hochzeitstag selbst aber meist noch nicht alles. Für viele Paare folgt anschließend der Aufbruch in die Flitterwochen, in denen sie die erste Zeit als Ehepaar so richtig genießen können.

Es gibt so viele Möglichkeiten, um die Flitterwochen zu gestalten. Zahllose Reiseziele locken Ehepaare an Traumstrände, auf abenteuerliche Safari oder in exotische Länder. Wohin es gehen soll, bestimmt ihr ganz allein. Wichtig ist vor allem, dass ihr eure Flitterwochen als Paar gestaltet und gemeinsam entscheidet, was wirklich zu euch passt. Mal abgesehen vom Reiseziel gibt es allerdings noch ein paar andere Dinge, die ihr bedenken solltet, damit ihr eure erste Reise als verheiratetes Paar auch wirklich in vollen Zügen genießen könnt. Hier findet ihr Tipps, die eure Flitterwochen unvergesslich machen.

Nehmt euch wirklich Zeit für euch

Dieser Punkt ist, wie wir finden, die Grundvoraussetzung für unvergessliche Flitterwochen. Was nützt die atemberaubendste Kulisse, wenn ihr nicht im Hier und Jetzt ankommt, um sie zu genießen? Deshalb sollten die Flitterwochen eine Zeit sein, die ihr nur einander schenkt.

Leider sind wir es nicht mehr gewöhnt, uns wirkliche Auszeiten für uns und den Partner zu nehmen. Zu viele Ablenkungen lassen sich heute überallhin mitnehmen. Habt ihr nicht auch schon einmal im Urlaub eure E-Mails gecheckt, mit Freunden und Familie oder auch mit Arbeitskollegen oder sogar mit dem Chef geschrieben? All das sind Ablenkungen, die euch aus dieser kostbaren gemeinsamen Zeit herausholen und dafür sorgen können, dass ihr den Alltag nie ganz zurücklassen könnt.

Deshalb unser wichtigster Tipp für unvergessliche Flitterwochen: Lasst die Welt um euch herum links liegen. Die Menschen in eurem Leben wissen, dass ihr gerade eine ganz besondere Reise unternehmt und werden Verständnis dafür haben, wenn ihr während dieser Zeit für niemanden erreichbar seid. Am besten klappt das tatsächlich, wenn ihr Laptop, Tablet und Smartphone komplett ausschaltet oder im Hotelsafe einschließt und für die Dauer eurer Reise keines Blickes würdigt. Digital Detox heißt das Zauberwort, das in unserer Gesellschaft immer mehr Verbreitung findet. Und die Flitterwochen sind der perfekte Zeitpunkt, um endlich einmal wirklich abzuschalten.

Wenn es euch beruhigt, könnt ihr die Telefonnummer des Hotels bei engen Angehörigen hinterlegen, damit ihr benachrichtigt werden könnt, falls sich ein Notfall ereignen sollte. Alles andere, das mit eurem Alltag zu tun hat, ist jetzt nicht wichtig. Diese Zeit gehört nur euch, deshalb solltet ihr euch den Raum geben, um euch intensiv miteinander zu beschäftigen und diese erste gemeinsame Reise als Ehepaar ungestört zu genießen.

Macht euer Ding

Wenn eine Reise in eurem Leben wirklich so individuell sein sollte, wie ihr selbst, dann sind es eure Flitterwochen. Hier sollten Paare wirklich möglichst wenig Kompromisse machen. Empfehlungen und vorgeplante Rundum-Sorglos-Pakete von Reiseveranstaltern sind eine praktische Sache, aber für eure Flitterwochen dürft ihr euch wirklich den Luxus gönnen, nur euer Ding zu machen. Das bedeutet eben auch, selbst aktiv zu werden und den Blick ein wenig schweifen zu lassen, wenn es an die Reiseplanung geht.

Zum Beispiel bieten ausgewiesene Flitterwochenhotels ihren Honeymoonern gerne Komplettpakete mit Freizeitplanung an. Natürlich ist es vor allem bei Reisen in ferne Länder oder auf Abenteuer- und Erlebnisreisen hilfreich, wenn erfahrene Reisebegleiter vor Ort dazu beraten können, wie ihr für euch das Beste aus eurem Aufenthalt herausholt. Trotzdem müssen die klassischen Touristenmagneten und Sehenswürdigkeiten nicht unbedingt auch für euch ein Must-See sein.

Hier können zum Beispiel Erfahrungsberichte von anderen Reisenden hilfreich sein. Sie zeigen nicht nur, wie wohl sich die Gäste wirklich während ihres Aufenthaltes gefühlt haben und wie gut die beschriebenen Angebote der Reiseveranstalter vor Ort umgesetzt werden. Aus Erfahrungsberichten könnt ihr auch für euch ganz persönlich herauslesen, ob das, was die anderen Paaren in ihren Flitterwochen erlebt haben, für euch überhaupt interessant und erstrebenswert ist.

Niemand schreibt euch beispielsweise vor, in euren Flitterwochen in Südafrika einer der klassischen Safaris mitzumachen. Es gibt an jedem Urlaubsziel so viel mehr zu sehen, als in den typischen Reiseführern aufgelistet ist. Am besten nehmt ihr euch schon in der Vorbereitungsphase ausreichend Zeit, um euch mit dem Ziel für eure Flitterwochen vertraut zu machen. Findet anschließend gemeinsam heraus, welche Besonderheiten am Zielort euch besonders interessieren und worauf ihr bei eurem Aufenthalt den Fokus legen möchtet. Löst euch von dem Gedanken, dass ihr hinter die wichtigsten Sehenswürdigkeiten ein Häkchen setzen müsst. Ihr allein bestimmt, was ihr aus eurer gemeinsamen Zeit machen möchtet.

Lasst euch Zeit und bleibt flexibel

Damit ihr eure Flitterwochen in bester Erinnerung behaltet, solltet ihr euch selbst nicht zu sehr unter Druck setzen. Das bedeutet vor allem: nehmt euch nicht zu viel vor. Ganz gleich, für welches traumhafte Reiseziel oder für welche Art des Urlaubes ihr euch entscheidet, es gibt so viel zu sehen und zu erleben. Wenn ihr euch vornehmt, wirklich jeden interessanten Ort an eurem Reiseziel abzuklappern und jede Aktivität mitzunehmen, kann das schnell in Hektik ausarten. Wer im Urlaub ständig einem Zeitplan hinterherhetzt, kann kaum noch richtig genießen.

Deshalb raten wir euch, genügend Zeit einzuplanen, um einfach nur die Seele baumeln zu lassen und einander zu genießen. Nicht jeder Tag und jede Minute eurer Flitterwochen müssen bis zum Rand mit Aktivitäten und geplanten Erlebnissen angefüllt sein. Es kann so schön sein, einfach einmal Hand in Hand über einen Markt zu schlendern und regionale Besonderheiten kennenzulernen. Wenn ihr euch die Zeit nehmt, um auch einfach einmal ohne Ziel eure Umgebung zu erkunden, werdet ihr so manches romantische Plätzchen entdecken, das in keinem Reiseführer vermerkt ist und das vielleicht zu einer eurer schönsten Flitterwochenerinnerungen werden kann.

Natürlich ist eine gewisse Vorplanung für eure Reise wichtig und sinnvoll. Trotzdem solltet ihr dabei immer flexibel bleiben und euch nicht unter Druck setzen. Vielleicht wird es vor Ort notwendig, auf Wetterveränderungen zu reagieren. Es regnet an einem Tag, an dem ihr eigentlich eine Outdoor-Aktivität geplant hattet? Dann nutzt die Zeit doch einfach für einen Besuch im Spa. Ihr dürft euch den Luxus gönnen, einfach in den Tag hinein zu leben und zu tun, was auch immer euch glücklich macht. So sammelt ihr in euren Flitterwochen wirklich schöne und einzigartige Erinnerungen, die euch ein Leben lang begleiten können.