Der richtige Wein für deine Hochzeit

Zu jedem guten Dinner gehört ein guter Wein. Das gilt umso mehr für eine gelungene Hochzeit. Eine Hochzeit ist ein einmaliges Ereignis, sowohl für das Brautpaar als auch für die Gäste. Diese gilt es gut zu bewirtschaften. Durch den passenden Wein kann deinen Gästen nicht nur ein Genusserlebnis ermöglicht werden, er kann auch die Atmosphäre der Hochzeit perfekt abrunden.

Foto: IVASHstudio / shutterstock.com

Doch wie soll man sich für den richtigen Wein entscheiden? Der beste Tipp ist es, sich dabei am Menü der Hochzeit zu orientieren. So runden Weinsorten mit ihren verschiedenen Aromen einige Gerichte besser ab als andere. Als am beliebtesten für Hochzeiten haben sich verschiedene italienische Weine herausgestellt. Deshalb werden dir im Folgenden passende italienische Weinsorten für unterschiedliche Gänge und Gerichte vorgestellt.

Weißwein zu Fisch und Meeresfrüchten

Weißweine sind bekannt für ihre fruchtigen Aromen und Frische. Einer der beliebtesten Weißweine ist der italienische Soave Classico. Dieser Weißwein wird besonders im Sommer zu Fischgerichten serviert, da er eine herrlich erfrischende Wirkung hat. Er hat einen sanften Charakter, der ihm ein samtiges Gefühl beim Trinken verleiht.

Im Soave Classico finden sich fruchtige Aromen von Zitronen und Zitronengras. Diese Aromen bilden eine perfekte Kombination zum Geschmack von Fischgerichten. Auch wenn du einen Wein für die Vorspeise benötigst, kann der Soave Classico empfohlen werden. So ergänzt er dank seiner frischen Aromen auch Salate optimal.

Zu herzhafte Gerichten wird Rotwein gereicht

Wenn du für deine Hochzeit am liebsten einen herzhaften Hauptgang servieren möchtest, ist ein schwerer Rotwein zu empfehlen. Zu herzhaften Hauptgerichten können viele Speisen gehören, z. B. Pastagerichte. Auf einer Hochzeit ist es jedoch wahrscheinlicher, zum Hauptgang ein Gericht mit dunklem Fleisch zu servieren.

Ein italienischer Rotwein, der optimal zu einem solchen Menü passt, ist der Chianti. Bei einem Chianti handelt es sich um einen trockenen Rotwein. Er zeichnet sich vor allem durch seinen unaufdringlichen Charakter aus, der durch seine weichen, bitter-herben Aromen bestimmt wird. Dank diesen wird der Geschmack der Speisen nicht verfälscht. Dennoch verfügt ein Chianti über klare fruchtige Aromen, die das Geschmackserlebnis beim Hauptgang perfekt ergänzen.

Roséwein will gekonnt eingesetzt werden

Genauso wie seine Zwischenstellung innerhalb der anderen Weinsorten, ist einem Roséwein auch kein eindeutig passendes Gericht zuzuordnen. Dennoch überzeugt ein italienischer Roséwein im Detail. So passen die Aromen eines guten Rosés am besten zu den Röstaromen von Fischgerichten, die gegrillt oder im Ofen zubereitet wurden. Wenn du auf deiner Hochzeit also gegrillten Fisch anbieten möchtest, könnte ein hochwertiger Roséwein eine Überlegung wert sein.

Schaumwein ist für das Dessert geeignet

Neben den zuvor erwähnten Weinsorten verliert man den Schaumwein leicht aus dem Blick. Dabei kann ein guter Schaumwein echte Geschmacksexplosionen verursachen. Ein beliebter Schaumwein ist der Spumante. Diese Sorte bietet reichhaltige, fruchtige Aromen. So kann man Hollunderblüte, Pfirsich und Birne herausschmecken. Aufgrund dieses kräftigen Charakters reicht man einen Spumante am besten zum Dessert. Da das Dessert auf einer Hochzeit meist ein besonderes Highlight ist, verdient es dieser Gang mit einem aufregenden Schaumwein kombiniert zu werden. Auf diese Weise kannst du dein Hochzeits-Menü mit einem gelungenen Finale abschließen.