Das perfekte Outfit für Braut und Bräutigam – darauf sollte das Brautpaar bei der Kleiderwahl achten!

Der Tag der Hochzeit ist wohl der schönste Tag im Leben eines jeden Liebespaares. Um Braut und Bräutigam bei einer Hochzeit richtig in Szene zu setzen, braucht es demnach auch das passende Outfit. Dabei ist die Braut in einem schönen und stilvollen Hochzeitskleid wohl der schillerndste Höhepunkt auf jeder Hochzeit. Viele Frauen wissen bereits vor dem Heiratsantrag wie das Kleid aussehen soll. Andere Frauen wiederum lassen die Wahl des Hochzeitskleids einfach auf sich zukommen und suchen sich ein Kleid aus, welches vor allem auch zum Outfit des Bräutigams passt. So manifestieren nicht nur die Eheringe und Hochzeitsgelübde die Verbundenheit zwischen Mann und Frau, sondern auch das aufeinander abgestimmte Hochzeits-Outfit. Dabei führt in den meisten Fällen kein Weg an einem dunklen Herrenanzug und einem weißen Kleid vorbei – dennoch haben Braut und Bräutigam trotzdem einigen Spielraum für das persönliche Hochzeits-Outfit.

Hier gilt es sowohl das Outfit, als auch die Accessoires, fein aufeinander abzustimmen, um einen perfekten Partnerlook zu erzeugen.
Im Folgenden haben wir Ihnen einige Ideen für das Hochzeits-Outfit von Braut und Bräutigam zusammengestellt und verraten Ihnen wie sie mit kleinen Details für ein harmonisches Gesamtbild sorgen können.

Braut-Outfit, bestehend aus weißer Hose und Frack, von Weise Essentials, Modelle 386008 und 83075

Aufeinander abgestimmte Accessoires wählen

Die meisten Brautpaare bevorzugen beim Hochzeits-Outfit eher einen klassischen Auftritt aus weißem Kleid und dunklem Smoking. Dabei gelingt es die innere Verbundenheit durch fein aufeinander abgestimmte Accessoires auch nach außen perfekt zu demonstrieren. Demnach kann das Brautpaar vor allem bei der Wahl der Accessoires dafür sorgen, dass sich ein harmonischer Partnerlook ergibt. Hier gilt es für Braut und Bräutigam vor allem bei der Wahl des Brautschmucks darauf zu achten, dass sich verschiedene Details und Muster sowohl beim Outfit der Braut, als auch beim Outfit des Bräutigams wiederholen. Hier empfiehlt es sich vor allem einen Blick auf den Brautschmuck von Christ.de zu werfen. Durch verschiedene Schmuckstücke, die sowohl von der Braut, als auch von Bräutigam am Tag der Hochzeit getragen werden, wird es möglich für ein stilvolles und harmonisches Auftreten zu sorgen. Während die Braut Ohrringe, Ketten und Armbänder trägt, gelingt es beim Bräutigam durch eine Armbanduhr oder Manschettenknöpfe dieselbe Stilrichtung mitzugehen.
Auch die Ansteckblume beim Bräutigam sollte mit Bedacht gewählt werden und im Stile des Brautstraußes den Partnerlook unterstreichen.

Das Hochzeits-Outfit gemeinsam besprechen

Oftmals gehen Braut und Bräutigam getrennt auf Shopping-Tour, wenn es darum geht das perfekte Hochzeits-Outfit zu finden. Doch sollte man sich vor der Wahl des Brautkleids und Smoking auf eine grobe Richtung einigen. Möchte die Braut beispielsweise ein Hochzeitskleid im klassischen Vintage-Look tragen, sollte der Bräutigam möglichst nicht mit einem sehr modernen Anzug daherkommen. So gilt es das Hochzeits-Outfit vorab gemeinsam zu besprechen, um eine Stilrichtung vorzugeben. Dabei sollte der allgemeine Dresscode sowie das textile Niveau auf gleicher Höhe sein. Trägt der Bräutigam ein eher legeres Outfit aus Hosenträgern und bunter Fliege, sollte die Braut auch bei ihrem Kleid eher auf ein modernes Outfit setzen.

Die Farben des Hochzeits-Outfits aufeinander abstimmen

Wenn sich das Brautpaar auf einen gemeinsamen Stil geeinigt hat, sollte die Verbindung zwischen Mann und Frau nicht nur in einem identischen Outfit demonstriert werden. So sind es vor allem kleine Details, die eine optische Zusammengehörigkeit demonstrieren. Hier kommt es besonders auf kleine Farbakzente an. So ist ein ähnlicher Farbton beim Outfit von Braut und Bräutigam eine gute Möglichkeit, um die Zusammengehörigkeit für alle Gäste sichtbar zu machen. Verzichtet die Braut auf ein weißes Kleid und entscheidet sich eher für ein cremefarbenes Brautkleid, kann der Bräutigam mit einem Hochzeitsanzug in Beige für einen echten Hingucker sorgen. Bei klassischen dunklen Anzügen hingegen, bleibt dem Bräutigam meistens nur die Farbe von Weste und Hemd, die auf den Farbton des Brautkleids abgestimmt werden kann. Denn es gibt eine Menge Weiß-Farbtöne, so dass Weiß nicht gleich Weiß ist. Die Palette bietet sehr unterschiedliche Farbnuancen, die für ein harmonisches Gesamtbild sorgen können.

Foto: weise Brautmoden