Das liebt dein Schmuck! – Tipps zur Schmuck Aufbewahrung und Pflege

/Das liebt dein Schmuck! – Tipps zur Schmuck Aufbewahrung und Pflege
Das liebt dein Schmuck! – Tipps zur Schmuck Aufbewahrung und Pflege 2017-02-08T15:01:24+00:00

Das liebt dein Schmuck!

Tipps zur Schmuck Aufbewahrung und Pflege

Schmuckschatulle

Schmuckschatulle von ideeCreativmarkt – zu bestellen über dawanda.com

Verknotete Ketten, angelaufene Silberringe und spröde Perlen? Das muss nicht sein! Mit diesen Tipps zur Aufbewahrung und Pflege hast du noch viele Jahre Freude an deinen Schmuck-Lieblingen.

Brillante Schmuck Aufbewahrung

  • Dein Schmuck mag es am liebsten dunkel und kühl; für eine fachgerechte Lagerung ist ein stabiler, möglichst luftdichter und weich ausgekleideter Behälter ideal, in dem die Stücke vor Staub und Feuchtigkeit geschützt sind. Lass dich im Fachhandel beraten, welche Art von Schmuckschatulle oder -kästchen für dich am besten geeignet ist.
  • Achte beim Kauf darauf, dass jedes Schmuckstück einzeln verstaut werden kann und ausreichend Steckvorrichtungen für deine Ringe und Ohrstecker vorhanden sind.
  • Hänge oder lege deinen Schmuck nie über- bzw. aufeinander. Das unschöne Ergebnis könnten verkratzte Oberflächen, ausgelöste Steine oder verknotete Ketten sein.
  • Auf Reisen ist eine sogenannte Schmuckrolle – eine Art Tasche aus Stoff oder Leder mit verschiedenen Fächern und Ringschienen, die platzsparend zusammengerollt werden kann – der perfekte Begleiter.
  • Perlen werden separat in Tüchern oder Taschen aus Stoff oder Leder verwahrt, denn scharfkantiger Gold- oder Brillantschmuck könnte ihre Oberfläche beschädigen.

 

Lupenreine Schmuck Pflege

  • Lasse wertvolle Stücke – vor allem mit Steinbesatz oder Perlen – regelmäßig vom Juwelier deines Vertrauens überprüfen und reinigen.
  • Schmuck sollte nicht mit Kosmetika wie Haarspray, Parfum, Deodorant oder Sonnencreme in Berührung kommen. Daher gilt: Den Schmuck immer erst nach der Beauty-Routine anlegen.
  • Achtung bei der Hausarbeit: Säuren und Salze wie in Putzmitteln und in manchen Lebensmitteln sind keine Schmuck-Freunde.
  • Lege deinen Schmuck ab, wenn du baden, schwimmen oder saunieren möchtest: Chlor, Salzwasser und starkes Schwitzen können die Oberfläche beschädigen. Das gilt besonders bei Perlenschmuck.
  • Gelegentliches Polieren mit einem weichen Tuch, zum Beispiel einem Mikrofasertuch, erhält den ursprünglichen Glanz deiner Schmuckstücke.
  • Dein Silberschmuck hat eine unansehnliche gelbliche bis schwarze Färbung bekommen? Dieser Prozess ist bei Silber leider ganz normal. Je nach Luftfeuchtigkeit, Kohlendioxyd und Schwefelgehalt der Luft kann der Schmuck oxidieren. Die Verfärbungen kannst du jedoch ganz einfach mit einem speziellen Silberpoliertuch oder Silberbad aus dem Fachhandel oder der Drogerie beseitigen.

 

>> Brautschmuck >>
>> Schmuck-Lexikon >>
>> Diamanten-Guide >>
>> Tipps zum Trauringkauf >>
>> Geburtssteine >> 
>> Trauring Übergabe – Ideen und Tipps >>