Flitterwochen Curacao

Avila's Blues Bar & Restaurant exterior

Avila’s Blues Bar & Restaurant exterior

Herzlich willkommen auf Curacao! Wer dieses paradiesische Fleckchen Erde für seine Flitterwochen oder gar eine Destination Wedding auswählt, kann sich nicht nur auf perlweiße Sandstrände und azurblaue Buchten mit kristallklarem Wasser freuen.

Die größte der ABC-Inseln in der Niederländischen Karibik bietet eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt, tolle Sportmöglichkeiten, kulinarische Highlights und wundervolle Kolonial-Architektur. Darüber hinaus überrascht Curacao mit seinem reichen kulturellen Erbe, das von einer bewegten Vergangenheit geprägt ist und die Einflüsse von rund 65 verschiedenen ethnischen Gruppen verbindet. Vor allem aber beeindrucken das entspannte Flair, das karibische, europäische und südamerikanische Kultur miteinander verschmelzen lässt, sowie die herausragende Gastfreundlichkeit der Insel-Bewohner.

Hotel-Tipps

Genießen mit allen Sinnen

Dushi – das bedeutet „süß“, „entzückend“, „wohltuend“, „liebenswürdig“, „charmant“ und „Schatz“. All das ist Curacao. Deshalb nennen die Bewohner ihre Insel auch „Dushi Curacao“. Was genau macht sie aber so schön und einen Aufenthalt so wertvoll? Nun, Genuss steht hier an erster Stelle und die Möglichkeiten zu relaxen, aktiv zu werden, neue Eindrücke zu sammeln und die besondere Atmosphäre auf sich wirken zu lassen, sind schier unendlich:

  • Ab an den Strand! Bei 38 zur Wahl stehenden Abschnitten – von der kleinen einsamen Bucht über den familienfreundlichen Abschnitt bis hin zur populären Partyzone, wo am Wochenende bis zum Morgengrauen gefeiert wird – findet jeder seinen Traumstrand. Immer inklusive: weißer Sand, türkisfarbenes, glasklares Wasser und eine Durchschnittswassertemperatur von 25° Grad!
  • Ab auf´s Wasser! Von Stand-up-Paddeling und Kanufahren bis hin zu Windsurfen und Parasailing – hier ist alles möglich.
  • Ab ins Wasser! Über 65 international anerkannte Tauchplätze – viele direkt vom Strand aus erreichbar – machen Curacao zu einer der Top 3-Küstentauchregionen der Welt. Zumindest Schnorcheln ist Pflicht! Die spektakuläre Unterwasserwelt sollte man sich nicht entgehen lassen. Einmalige Erlebnisse versprechen das Schnorcheln mit Meeres-Schildkröten bei Klein Curacao (Tagesausflug zur kleinen Schwesterinsel, zum Beispiel mit Miss Ann Boat Trips ebenso wie das Schwimmen mit Delfinen in der Dolphin Academy des Sea Aquarium. Letzteres zählt zu den wenigen Aquarien weltweit, die stetig von natürlichem Salzwasser aus dem Meer durchflossen werden, und ist auf jeden Fall einen Besuch wert!
  • Ab in die Hauptstadt! Willemstad, das 1997 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt wurde, lockt mit seinen charakteristischen, pastellfarbenen Häuserfronten entlang der Handelskade, seinem Schwimmenden Markt, der nostalgischen Ponton-Brücke „Swinging Old Lady“, der ältesten, sich ununterbrochen in Gebrauch befindenden Synagoge der westlichen Hemisphäre (einzigartig auch dank des Bodens aus weißem Sand), seinen Forts, die die Insel früher gegen Angriffe schützen sollen, und vielem, vielem mehr…
  • Ab zum Lunch! Die Einwohner von Curacao lieben gutes Essen, nehmen ihre größte Mahlzeit jedoch bereits mittags ein und gönnen sich im Anschluss eine Siesta. Kein Wunder! Zu einem landestypischen Menü gehören Suppe, geschmortes Gemüse, gefüllter Käse, Fisch, Steak oder Ziegeneintopf, Reis mit Bohnen oder Funchi (Maismehl-Beilage) sowie ein süßes Dessert. Trotz des großen internationalen kulinarischen Angebots auf der Insel sollte man sich einen der alten Markthalle Marshe Bieuw unweit des Schwimmenden Marktes, wo man zu günstigen Preisen traditionelle Gerichte probieren und das bunte Treiben der Handelsleute beobachten kann, auf keinen Fall entgehen lassen.
  • Ab ins Landesinnere! Ob bei einer Mountainbike- oder Segway-Tour, auf einem der vielen Wanderpfade, den bestens gepflegten Golfplätzen oder in den botanischen Gärten, bei einer Inselrundfahrt oder Jeep Safari durch einen der Nationalparks – mehr als 500 verschiedene Baum und Pflanzenarten sowie eine reiche Tierwelt warten darauf, entdeckt zu werden.
  • Ab in die Landhäuser!  Die ehemaligen Herrenhäuser aus der Zeit der Plantagenwirtschaft beherbergen heute hervorragende Restaurants, aber auch Geschichtsmuseen und Kunstausstellungen.
  • Ab zur Happy Hour! Mit einem kühlen Drink in der Hand den Sonnenuntergang zu genießen gehört hier zum guten Ton. Übrigens: Der weltbekannte Blue Curacao, der hierzulande in so manchem Cocktail landet, hat nur wenig mit dem Original-Likör gemein, der seit mehr als 100 Jahren aus den getrockneten Schalen von Bitterorangen destilliert und auf Curacao auch in Rot, Gelb, Grün und Klar, mit Schokoladen- oder Kaffeearoma angeboten wird.
  • Ab zu Serena´s Art Factory, um mindestens eine „Chichi“ als Souvenier mitzunehmen. „Chichi“ bezeichnet in der Landessprache die älteste Tochter oder Schwester. Die deutsche Künstlerin Serene Janet Israel baute mit der Kreation dieser Figur und ihrer Art Factory innerhalb kürzester Zeit ein Unternehmen auf, das nicht nur das künstlerische Bild der Insel prägt, sondern auch zahlreiche soziale Aktivitäten unterstützt bzw. initiiert hat.

 

Endless Summer…

Das beständige tropische Klima und die Lage der Insel außerhalb des Hurrikan-Gürtels machen Curacao zu einem Reiseziel, das ganzjährig beste Urlaubsbedingungen bietet. Bei einer Durchschnittstemperatur von 27° Grad umgibt den Besucher dank des kühlen Passatwindes stets eine frische Brise.

 

Einzigartige Trauungsmöglichkeiten

Beach-Wedding Marriott Beach Resort Emerald Casino

Beach-Wedding Marriott Beach Resort Emerald Casino

Mit den Füßen im warmen Sand kann man auf Curacao nicht nur zu Abend essen oder die Nacht durchtanzen, sondern auch heiraten! Trauungszeremonien dürfen überall auf der Insel, auf dem Festland, aber auch zu Wasser, durchgeführt werden. Deshalb steht Heiratswilligen eine Vielzahl einzigartiger Locations zu Wahl. Die meisten Hotels bieten mehrere Lokalitäten für Trauung, Empfang und Feier– von Konferenz-und Ballsälen über Garten-Pavillions und Aussichtsterrassen bis hin zu Bootssteg und privatem Strandabschnitt.

 

Top-Hotel-Tipp

Santa Barbara Beach & Golf Resort

Santa Barbara Beach & Golf Resort

Mode-Redakteurin Marcella Hilpert entspannte bei ihrem Aufenthalt auf Curacao im traumhaften Santa Barbara Beach & Golf Resort. Die luxuriöse Anlage begeistert mit einem wunderschönen, eigenen Strand, erfrischenden Pools, komfortablen Zimmern, Spa, Marina und Golfplatz, exklusiven kulinarischen Highlights und Service auf höchstem Niveau.

Weitere Hotel-Tipps

 

Facts

  • Einwohnerzahl: ca. 150 000
  • Lage: im südlichen Teil des karibischen Meeres, ca. 60 km vor der Nordküste Venezuelas
  • Politische Stellung: seit 2010 unabhängiges Land innerhalb des niederländischen Königreichs (Auflösung des Inselverbandes der Niederländischen Antillen)
  • Sprachen: Papiamentu, Niederländisch, Englisch, Spanisch
  • Religionen: katholisch (80%), jüdisch, protestantisch, muslimisch
  • Zeit: MEZ -5/6 Stunden Winter/Sommer
  • Währung: Niederländische Antillen-Gulden bzw. Florin (Nafl. oder Ang.). Fester Wechselkurs: 1 US-Dollar = 1,77 Nafl.
  • Flug: ab Düsseldorf 10,5 Stunden (Air Berlin), ab Amsterdam 9 Stunden (KLM)
  • Einreise: Für EU-Staatsbürger und Staatsbürger aus der Schweiz ist der Besitz eines gültigen Reisepasses (gültig bis mind. 6 Monate nach Ankunft) und eines Rückflugtickets ausreichend. Maximale Aufenthaltsdauer: 3 Monate.