>>>Schöne Aussichten! – Tipps für ein schönes Dekolleté
Schöne Aussichten! – Tipps für ein schönes Dekolleté 2018-02-19T15:59:48+00:00

Strahlend schön am Hochzeitstag – Tipps für ein umwerfendes Braut-Dekolleté

Der Hochzeitstermin steht fest und natürlich möchtest du an diesem besonderen Tag von Kopf bis Fuß bezaubernd aussehen. Höchste Zeit also, dich intensiv dieser Körperpartie zu widmen, denn je glatter, straffer und gepflegter das Dekolleté ist, desto glanzvoller ist dein Auftritt – das gilt vor allem wenn dein Brautkleid schulterfrei oder tief ausgeschnitten ist.

Mit diesen Tipps und Tricks verwandelst du dein Dekolleté im Handumdrehen zu einem echten Hingucker.

Die richtige Pflege

Wusstest du, dass das Dekolleté zu den empfindlichsten Zonen des Körpers zählt? Die Haut ist hier besonders dünn und benötigt daher eine Extraportion Pflege.

In dein Beauty-Programm vor der Hochzeit solltest du daher regelmäßig Peelings integrieren, denn diese entfernen abgestorbene Hautschüppchen und säubern die Poren. Zudem sorgen sie für ein ebenmäßiges und geschmeidiges Hautbild. Allerdings solltest du darauf achten, nur sanfte, feinkörnige Produkte speziell für Gesicht oder Dekolleté zu verwenden – Schleifpartikel, wie sie in Ganzkörperpeelings vorkommen, sind für die sensible Brustpartie zu grob. Anschließend großzügig eincremen. Vergiss dabei die Schultern nicht. Um sich bestens auf den großen Auftritt vorzubereiten, solltest du dein Dekolleté außerdem einmal pro Woche mit einer pflegenden Maske verwöhnen.

Brautkleid mit V-Ausschnitt

© MNStudio/shutterstock.com

Tipps für den Alltag

Die letzten Monate vor der Hochzeit sind meist sehr stressig und oft bleibt wenig Zeit für Sport, doch es muss nicht immer ein ausgiebiges Workout sein – auch diese einfachen Tricks sorgen für ein schönes Dekolleté:

Gerade Haltung

Was einfach klingt, ist die Grundvoraussetzung für ein traumhafte Braut-Dekolleté: Haltung bewahren! Denn ein Rundrücken lässt die Brust optisch hängen. Also Rücken gerade, Schultern zurück und Brust raus!

Wechselduschen

Regelmäßige Wechselduschen sind eine einfache Methode, um das Gewebe zu straffen, die Durchblutung zu fördern und den Stoffwechsel anzukurbeln. Brause deine Brust einige Minuten lang in kreisenden Bewegungen mit abwechselnd warmem und kaltem Wasser ab. Wichtig beim Wechselduschen ist, mit der warmen Dusche zu beginnen und diese kalt zu beenden.

Sonnenschutz

Gilt nicht nur im Hinblick auf die Hochzeit, sondern sollte immer beachtet werden: Damit das Dekolleté lange faltenfrei bleibt, solltest du die Haut unbedingt vor zu viel Sonne schützen. Verwende für diese empfindliche Körperpartie am besten eine Sonnencreme mit möglichst hohem Lichtschutzfaktor.

Der richtige BH

Wenn es darum geht, ein tolles Dekolleté zu zaubern, ist ein optimal sitzender BH bereits die halbe Miete. Ein guter BH hebt die Brüste an, ohne dabei einzuengen oder einzuschneiden. Deshalb kommt es vor allem auf die richtige Größe an. Bist du dir unsicher, welche BH-Größe die richtige für dich ist, so lass dich am besten in einem Fachgeschäft beraten. Ideal sind Modelle aus glattem Material, denn Nähte, allzu üppige Stickerei, Spitze oder Verzierungen zeichnen sich womöglich unter dem zarten Stoff deines Brautkleides ab.

Kleine Oberweite

Du wünscht dir an deinem Hochzeitstag ein üppigeres Dekolleté? Dann ist ein Push-up-BH vielleicht genau das Richtige für dich. Hier wird die Brust durch Einlagen in den Körbchen angehoben und wirkt dadurch voller. Von dezenten Baumwolleinlagen bis hin zu Gel-Pads für eine Extraportion Volumen ist alles möglich. Auch ein tief geschnittener Balconette-BH zaubert aus einer kleinen Brust ein wunderschönes Dekolleté. Viele BHs besitzen außerdem abnehmbare Träger, so dass sie auch unter trägerlosen Brautkleidern problemlos getragen werden können.

Große Oberweite

Bei Bräuten mit einer großen Oberweite sind Push-up-BHs in der Regel überflüssig, stattdessen eignen sich Bügel-BHs besonders gut. Diese stützen, formen und heben den Busen leicht an. Hast du dich für ein schulterfreies Brautkleid entschieden, so ist vor allem der richtige Unterbrustumfang deines trägerlosen BHs wichtig. Damit er die Brust auch ohne Träger gut halten kann, muss der BH fest anliegen. Einen noch besseren Halt bei großen Größen bietet jedoch eine Korsage, denn diese stabilisiert mit ihren eingearbeiteten Stäbchen die Brüste zusätzlich.

Optische Täuschung

Um deinem Braut-Dekolleté den letzten Schliff zu verleihen, lässt sich mit Puder oder Bräunungscreme so einiges tricksen:

Straffe Kurven aus der Tube

Leicht gebräunt wirkt der Busen sofort straffer und praller. Eine schonende Alternative zu Sonne oder Solarium sind Selbstbräuner – sie zaubern im Handumdrehen eine sanfte Bräune mit Push-up-Effekt auf die Haut. Mache vor der Anwendung aber unbedingt ein Peeling, um ein gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen.

Malerischer Effekt

Du möchtest deinem Dekolleté am Hochzeitstag mehr Kontur verleihen? Mit einem speziellen Bronzing Powder ist das kein Problem. Dafür einfach die Stelle zwischen den Brüsten mit etwas Puder ausschattieren und wie bei einem „Y“ nach außen führen. Der Farbton sollte allerdings maximal zwei Nuancen dunkler sein als der eigene Hautton, ansonsten wirkt das Ergebnis unnatürlich.

Zarter Schimmer

Schimmernder Gold- oder Silberpuder, Cremes und Lotionen mit Glanzpartikeln eignen sich hervorragend, um kleine Fältchen zu kaschieren. Die kleinen Pigmente reflektieren das Licht und spiegeln dadurch Unebenheiten einfach weg. Allerdings solltest du es nicht übertreiben, denn zu viel Glitzerstaub wirkt schnell übertrieben.