Das perfekte Braut Make-up für jeden Typ

Frühling, Sommer, Herbst oder Winter – Egal welcher Typ du bist, wir verraten dir, wie du deine natürliche Schönheit mit dem richtigen Braut Make-up perfekt in Szene setzt…

Typ 1: Der Frühlingstyp

Hautton: Sehr hell, mit einem gelblichen bis zartgoldenen Unterton; neigt zu Sommersprossen

Haare: Vorwiegend blonde Haare mit warmem Goldschimmer, Hellblond, Flachsblond, Rotblond, Dunkelblond, Goldbraun

Augen: Meist Grün, Blau oder Grau, oftmals mit goldenen Flecken in der Iris

Das perfekte Make-up

Teint: Beim zarten Hautton des Frühlingstyps reicht eine getönte Tagespflege als Grundlage meist aus. Orientiere dich bei der Auswahl der Creme stets an deiner eigenen Hautfarbe, denn das Ergebnis sollte möglichst natürlich wirken. Rouge in dezenten Pfirsich- oder Rosénuancen sorgt für einen frischen Teint.

Augen: Der Frühlingstyp verkörpert Natürlichkeit, daher sind grelle Farben beim Make-up tabu. Als Lidschatten eignen sich am besten pastellige Nuancen in sanftem Grün, Blau oder Braun. Eyeliner und Mascara in Mittel- bzw. Dunkelbraun bringen Ihre Augen zum Strahlen.

Lippen: Betone deine Lippen mit hellen Rosé- und Apricottönen. Ein schimmernder Lipgloss macht deinen Look schließlich perfekt.

Typ 2: Der Sommertyp

Hautton: Zarter bis rosiger Teint, der bei Kälte einen leicht bläulichen Unterton bekommt

Haare: Von Platinblond bis Dunkelbraun, jedoch stets mit einer leichten Asche-Nuance

Augen: Hellblau, Blaugrün, Graublau oder Haselnussbraun

Das perfekte Make-up

Teint
Der Sommertyp wählt am besten eine Foundation in einem hellem Beige- oder Roséton. Rouge in Altrosé, zartem Pink, Fuchsia, Himbeer oder Weinrot verleiht deinem Look eine lebendige Frische.

Augen
Als Kontrast zur hellen Haut stehen beim Make-up zahlreiche kühle Farbtöne zur Auswahl. Der Lidschatten sollte die Augenfarbe eindrucksvoll unterstreichen. So können zu blauen Augen rauchige Blau- oder Graunuancen gewählt werden, grüne Augen harmonieren besonders gut mit zarten Schattierungen aus Grün oder Silbergrau. Betone deine Augen am besten mit einem dunkelbraunen, schwarzbraunen oder grauen Lidstrich und der entsprechenden Mascara.

Lippen
Auch beim Make-up der Lippen solltest du deinem eher kühlen Typ treu bleiben. Von Altrosa über Pink und Himbeere bis hin zu Bordeaux ist alles erlaubt – vorausgesetzt die Farben enthalten einen leichten Blau-Stich.

Typ 3: Der Herbsttyp

Hautton: Heller Teint mit einem gelblichen oder leicht goldenen Touch und einem reinen, ebenmäßigen Hautbild; charakteristisch sind außerdem Sommersprossen.

Haare: Von Goldbraun bis Dunkelkupfer – typisch ist ein rötlich schimmernder Unterton

Augen: Vorwiegend Grün, Dunkel- oder Goldbraun, aber auch ein intensives Hellblau ist möglich

Das perfekte Make-up

Teint
Dank seiner reinen Hautstruktur kann der Herbsttyp die Grundierung sehr zurückhaltend einsetzen: Eine zarte Foundation ist beim Make-up der Herbsttypen absolut ausreichend. Wichtig hierbei ist, dass der Ton perfekt auf den Teint abgestimmt wird und keine kühlen Nuancen verwendet werden.

Augen
Weniger ist mehr – dies gilt auch in Sachen Augen-Make-up. Bei der Wahl des Lidschattens solltest du daher eher zu dezenten, warmen Farben greifen. Grüne Augen sollten beispielsweise mit Grün- oder Brauntönen unterstrichen werden. Erdfarbene oder goldene Nuancen bringen braune Augen eindrucksvoll zum Strahlen. Mascara in Braun bzw. Schwarz sorgt für ein ausdrucksstarkes Finish.

Lippen
Entscheide dich bei Lippenstift & Co. für ein leuchtendes Rot. Aber auch Braun-, Orange- oder Goldtöne bringen deine natürliche Schönheit besonders gut zur Geltung.

Typ 4: Der Wintertyp

Hautton: Beim Wintertyp muss man differenzieren: Entweder ist die Haut sehr hell mit einem kühlen Unterton und bräunt kaum. Oder aber – und das ist die weitaus häufigere Variante – die Haut ist olivfarben bis dunkel. In beiden Fällen ist die Haut sehr rein und neigt kaum zu Unreinheiten.

Haare: Von Dunkelbraun über Schwarzbraun bis hin zu Blauschwarz; generell sehr dunkel, jedoch stets mit einer aschigen Nuance

Augen: Intensiv und kontrastreich, häufig stechend Blau, Eisblau, Veilchenblau, aber auch Grau, Grün, Dunkel- und Schwarzbraun

Das perfekte Make-up

Teint: Wähle für die Grundierung einen kühlen Farbton. Gut geeignet sind entweder helle Porzellantöne oder beigefarbene Foundation ohne Gelbanteile. Setze als Frischekick einen Tupfer Rouge in kräftigen Rosa- oder Rotnuancen auf deine Wangen.

Augen: Der Wintertyp darf seine Augen beim Make-up gerne etwas stärker betonen – entweder mit dunklen, kühlen Farben wie Kakaobraun, Nachtblau, Rauchgrau oder Anthrazit oder aber mit einem leuchtenden Lila, Smaragdgrün, Rosa oder Eisblau. Dunkler Eyeliner und tiefschwarze Wimperntusche sorgt für geheimnisvolle Tiefe in Ihrem Blick.

Lippen: Auch bei der Farbe für deine Lippen stehen kräftige Nuancen hoch im Kurs. Bevorzuge daher Töne wie Fuchsia, Pink, Pflaume, Aubergine oder Korallenrot. Allerdings solltest du dich entscheiden, ob du deine Augen oder deine Lippen betonen möchten – beides wäre zu viel des Guten.

© Bilder:
Syda Productions / shutterstock.com
Zholobov-Vadim / shutterstock.com
Elena Matiash / shutterstock.com
freya-photographer / shutterstock.com