15 don’t do’s am Tag deiner Hochzeit

/15 don’t do’s am Tag deiner Hochzeit
15 don’t do’s am Tag deiner Hochzeit 2017-10-16T17:16:51+00:00

 15 Dinge, die du am Tag deiner Hochzeit nicht tun solltest

ginger_polina_bublik / shutterstock.com

1.) Hör auf, dich selbst um jedes kleine Detail zu kümmern!
Delegiere Aufgaben an Verwandte, die dir helfen möchten, und wenn es niemanden gibt, dem du Kleinigkeiten wie das Binden der Schleifen an den Gastgeschenken übertragen kannst, lass diese einfach weg. Deine Gäste werden keinen Unterschied bemerken, wohl aber, wenn du müde und gestresst aussiehst.

2.) Sei nicht verantwortlich!
Sicherlich gibt es weitangereiste Gäste oder entfernte Freunde, die Informationen rund um das Fest benötigen. Doch es ist nicht deine Aufgabe, dich an deinem Hochzeitstag darum zu kümmern. Überlass dies einer deiner Brautjungfern oder einer lieben Tante, die ihre Unterstützung angeboten hat.

3.) Stress dich nicht wegen des Wetters!
Ein Detail deiner Hochzeit, das du definitiv nicht unter Kontrolle hast: das Wetter. Wenn es also regnet, lass es doch regnen. Du kannst nichts daran ändern. Also macht ein paar witzige Erinnerungsfotos mit Schirm im Regen und konzentriere dich auf deine Gäste.

4.) Fahr nicht selbst!
Selbstverständlich kannst du toll Auto fahren, aber an diesem Tag könnte deine Konzentration ein wenig beeinträchtigt sein. Lass dich von einem Freund oder einem Verwandten fahren – zum Friseur, zurück zu dir, zur Trauung und wo immer du sonst noch hin musst.

5.) Lass dich nicht massieren!
Während es eine hervorragende Idee ist, in den Monaten vor der Hochzeit regelmäßige Massage-Termine wahrzunehmen, um Stress zu reduzieren und zu entspannen, ist es keine gute Idee, sich am Tag der Hochzeit massieren zu lassen. Sonst riskierst du saure Muskeln – und somit einen heftigen Krampf auf der Tanzfläche. Abgesehen davon wirst du dich ohnehin nicht wirklich entspannen können, weil du viel zu aufgeregt bist.

6.) Trink nicht zu viel!
Es ist absolut in Ordnung, wenn du vor der Trauung ein Gläschen Champagner mit deinen Brautjungfern trinkst. Aber übertreib es nicht! Schließlich möchtest du dich an jeden einzelnen Moment deines Festes erinnern und dabei natürlich auch hervorragend aussehen.

7.) Geh nicht ans Telefon!
Ja, es ist verlockend, jeden Anruf anzunehmen, doch besser ist, wenn du deine beste Freundin bittest, an diesem Tag deine Sekretärin zu spielen. Sie kann sich vermutlich selbst um viele Dinge kümmern und du musst nicht jeden Anruf beantworten.

8.) Trink keine dunklen Flüssigkeiten!
Dieser Punkt ist sehr wichtig: Trink nichts dunkles. Diese Regel gilt ab dem Zeitpunkt, wenn du dein Brautkleid anziehst. Aus dem selben Grund ebenfalls meiden: Mayonnaise, Senf und Ketchup bei Snacks vor der Trauung.

9.) Unterschätze nicht deinen Zeitplan!
Stell sicher, dass es zeitliche Puffer zwischen den Punkten auf deinem Tagesplan gibt, also beispielsweise zwischen dem Termin beim Friseur und der Trauung oder dem Fototermin. Besonders dann, wenn du zwischendurch die Location wechseln musst. So vermeidest du Stress, auch wenn du im Stau stecken bleibst oder dein Stylist etwas länger für seine Kreation braucht als geplant.

10.) Lass keine Mahlzeiten aus!
Iss! Ernsthaft, du musst an diesem Morgen unbedingt etwas im Magen haben, bevor es los geht. Eine Mahlzeit wird sich nicht darauf auswirken, ob dir dein Kleid passt. Zudem wird es niemanden interessieren, wie dünn du aussiehst, wenn du am Altar in Ohnmacht fällst.

11.) Verausgabe dich nicht!
Wenn du jeden Tag ins Fitness-Studio gehst, geh am Morgen des großen Tages eine Runde laufen, aber bitte übertreib es nicht. Du wirst deine Energie noch am Abend auf der Tanzfläche brauchen.

12.) Zieh deine Schuhe nicht zum ersten Mal an!
Nimm dir die Zeit, deine Schuhe bereits einige Wochen vor der Hochzeit einzulaufen. Selbst wenn du nicht vor hast, hohe Absätze zu tragen, gilt es, Blasen zu vermeiden. Also trag die Schuhe immer mal wieder zu Hause und nimm dir am Hochzeitstag zusätzlich ein Notfall-Ersatz-Paar mit.

13.) Teste keine neue Kosmetik!
Es ist wichtig, dass deine Haut bereits an alle Produkte gewöhnt ist, die du an diesem Tag verwendest. Schließlich wäre eine spontane Irritationen oder ein Ausschlag der Albtraum einer jeden Braut in Spe.

14.) Veranstalte keine Styling-Party in deinem Hotelzimmer!
Es macht riesigen Spaß, sich gemeinsam mit den Brautjungfern für die Hochzeit vorzubereiten, doch lade sie auf keinen Fall in dein Hotelzimmer ein. Sie werden mit Sicherheit etwas vergessen, was ihnen dann am Abend einfällt und sie zurück in dein Hotelzimmer führt.

15.) Lass dich nicht hetzen!
Ganz gleich, wie viele Gäste dir noch gratulieren wollen und mit wem du noch sprechen musst, wie viele Programmpunkte noch auf der Liste stehen und ob die Hochzeitstorte darauf wartet, angeschnitten zu werden: Nimm dir immer wieder einen kurzen Augenblick, in dem du dich kurz aus dem Geschehen zurück ziehst, deinen Schatz in den Arm nimmst und ihr gemeinsam bewusst den Moment wahrnehmt. Es ist euer Tag, ein einmaliges Ereignis, das so schnell nicht wieder kommt – also genießt ihn!